Mit WindForce-Kühler

Gigabyte stellt neue GTX 660 und neue GTX 670 vor

Gigabyte hat bereits zahlreiche Varianten von Nvidias Kepler-Serie im eigenen Produktportfolio und baut dieses gerade weiter fleißig aus. So hat man nun eine neue GeForce GTX 660 sowie eine GeForce GTX 670 vorgestellt.

Beide Exemplare sind dabei mit dem bekannten WindForce-Kühler ausgestattet, der seinen Fokus nicht nur auf Kühlleistung, sondern ebenso auf Lautstärke legt. Die GeForce GTX 670 hört auf die kryptische Bezeichnung „GV-N670WF3-2GD“ und es kommt die Kühlerversion mit drei Lüftern (WindForce 3X) zum Einsatz.

Darüber hinaus ist dieser mit einem großen Aluminium-Kühlkörper inklusive zahlreicher Lamellen und einigen Heatpipes ausgestattet. Bei den Taktraten geht Gigabyte dagegen konventionelle Wege. Der Basis-Takt liegt bei 915 MHz, der Boost-Takt bei 980 MHz – gleich schnell wie das Referenzdesign. Der 2.048 MB große GDDR5-Speicher taktet mit den ebenso gewöhnlichen 3.004 MHz.

Die neue Version der GeForce GTX 660 läuft bei dem taiwanischem Unternehmen unter der Bezeichnung „GV-N660WF2-2GD“, die direkt verdeutlicht, dass der kleinere WindForce-2X-Kühler verbaut wird. Dessen Kühlkörper fällt deutlich kleiner aus, wobei der Grundaufbau aus einem Alu-Kühler mit Lamellen sowie Heatpipes jedoch gleich bleibt. Allerdings sind nur noch zwei anstatt drei Lüfter verbaut.

Den Basis-Takt gibt Gigabyte mit 980 MHz an, exakt so hoch wie das Referenzmodell. Der Boost-Takt liegt mit 1.046 MHz aber knapp über diesem, da er ein Standard-Modell 1.033 MHz vorsieht. Der 2.048 MB große GDDR5-Speicher ist dann aber wieder mit den normalen 3.004 MHz getaktet. Beide Grafikkarten sind derzeit noch nicht im deutschen Handel gelistet.

Mehr zum Thema
Anzeige