WhatsApp-Alternative soll SSL-Verschlüsselung erhalten

Hike startet am 5. Dezember (Update)

Die in Neu-Delhi entwickelte Messaging-App Hike sollte ursprünglich bereits am 14. November global an den Start gehen. Nachdem Fehler in der iOS-Version der App festgestellt wurden, hatte man jedoch beschlossen, den Start in Ländern außerhalb des arabischen und asiatischen Raums zu verzögern.

Am 7. November ging Hike in 14 Ländern der östlichen Längengrade an den Start und brachte wenig später die Server des Unternehmens aufgrund der hohen Nachfrage zum Erliegen. Wenige Tage später sollten weitere Länder folgen, wobei ein Fehler in der iOS-App dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung machte. Aufgrund der Neuzertifizierung der fehlerbereinigten Version im Apple App Store sprach Hike von etwa acht bis zehn Werktagen Verzögerung bei der Veröffentlichung.

Der neue planmäßige Startschuss soll nun am 5. Dezember erfolgen, wobei jeweils fünf Länder pro Tag für den Dienst freigeschaltet werden. Gleich am ersten Tag geschieht dies für die Länder Deutschland, Belgien, Luxemburg, Dänemark und Tschechien. Hike kann zu Anfang auf den Plattformen Android, iOS und Windows Phone genutzt werden; später sollen Apps für Symbian und BlackBerry erscheinen.

Mit Hike möchten die Entwickler eine Alternative zu WhatsApp anbieten und vor allem mit dem Thema Sicherheit punkten. Erst vor kurzem kam WhatsApp erneut wegen einer gefundenen Schwachstelle in die Kritik. Durch eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung möchte Hike den sicheren Transport der Nachrichten gewährleisten. Zudem werden diese lokal auf dem Gerät gespeichert, Kopien sollen nicht auf den verwendeten Servern angelegt werden. Darüber hinaus soll die IMEI des Smartphones nicht ausgelesen werden.

Zu beachten ist aber, dass die SSL-Verschlüsselung mit Stand vom 28. November noch nicht aktiviert ist. Hier wird derzeit lediglich auf die Sicherheitsmaßnahmen der Service-Provider gesetzt. Die Verschlüsselung des Datenverkehrs sei aber eine der wichtigsten Funktionen, die zurzeit entwickelt werden, so die Entwickler. Hike versichert, dass die Implementierung von SSL bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein wird.

Update 05.12.2012 13:40 Uhr (Forum-Beitrag)

Über den Blog des Herstellers wurde mittlerweile die Freischaltung der ersten fünf Länder, darunter auch Deutschland, bekanntgegeben. Die Funktionalität kann vom Autor dieser Nachricht bestätigt werden. Auf das Thema SSL wurde in der Ankündigung nicht eingegangen.