Bis zu acht Geräte unterstützt

HP-Drucker Laserjet Pro M1218nfs mit Hotspot-Funktion

Hewlett Packard hat mit dem HP Hotspot LaserJet Pro M1218nfs MFP einen Drucker auf den Markt gebracht, der nicht nur ein Multifunktions-Laserdrucker ist, sondern zusätzlich durch den integrierten WLAN-Access-Point über eine Hotspot-Funktion verfügt.

Der Access-Point soll bis zu acht Geräte per WLAN nach Wifi 802.11b/g/n gleichzeitig ins Netz lassen. Die Einrichtung als Hotspot ist nicht allzu aufwändig und wird in einem Support Document ausführlich beschrieben. Der Drucker kann auch per Apples drahtloser Drucklösung Airprint angesprochen werden. HP weist jedoch darauf hin, dass die Lösung kein vollwertiger Router ist und sich nicht für P2P-Downloads oder ähnliche, das Netz auslastende Aufgaben eignet. Als Verschlüsselungsmethoden gibt es neben WEP und der von HP empfohlenen Variante WPA/WPA2 noch die offene Variante, vor der der Hersteller aber ausdrücklich warnt.

HP Hotspot-Drucker
HP Hotspot-Drucker (Bild: HP)

Die weiteren zugesicherten Eigenschaften des 306 × 265 × 435 Millimeter großen und 8,3 kG schweren „HP Hotspot LaserJet Pro M1218nfs MFP“ sind bis zu 18 A4-bedruckte Seiten pro Minute mit einer Auflösung von 600 dpi. Die Papierkassette fasst 150 Blatt, das Ausgabefach 100 Seiten. Eine Duplex-Einheit zum doppelseitigen Drucken ist ebenfalls vorhanden. Der integrierte Scanner leistet maximal 1.200 dpi und kann über einen automatischen Dokumenteneinzug bis zu 35 Seiten hintereinander scannen, kopieren oder faxen. Für Kontakte zur Außenwelt sorgen ein USB 2.0-Port und ein Ethernet-Anschluss.

Der Verkauf des Power-Druckers in Indien und China ist bereits für umgerechnet rund 255 Euro angelaufen. Ein HP-Sprecher erklärte gegenüber CNET, das Gerät komme auch in die USA und nach Europa. Ein Datum wurde jedoch nicht genannt.

Anzeige