Test-Marathon vom 14. bis 19. Dezember 2012

LibreOffice 4.0 Beta freigegeben

Die Document Foundation hat eine erste Beta-Version der Office-Suite LibreOffice 4.0 für Windows, Linux und Mac OS X veröffentlicht. Zudem startet dieser Tage eine ausgedehnte Testphase, an der sich alle Nutzer beteiligen können.

Bevor die Document Foundation im Februar 2013 offiziell die vierte Version ihrer freien Office-Suite LibreOffice veröffentlichen wird, soll es in der Zeit vom 14. bis 19. Dezember 2012 einen ausgedehnten Test-Marathon geben, an dem sich jeder Benutzer von LibreOffice beteiligen kann. Ziel soll es hierbei sein, in dieser Zeit so viele Fehler wie möglich aufzuspüren, damit die Entwickler eventuell auftretende Probleme bis zur Veröffentlichung korrigieren können.

Voraussetzung zur Teilnahme ist lediglich ein Rechner mit einem Windows-, Linux- oder Mac-OS-X-Betriebssystem und die Beta-Version von LibreOffice 4. Erfahrung mit dem Office-Paket sind zwar von Vorteil, stellen aber keine Voraussetzung dar. Wie dieser Test-Marathon im einzelnen ablaufen soll und wie man daran teilnehmen kann, erfahren Interessierte hier.

LibreOffice 4 wird zahlreiche kleinere Neuerungen beinhalten, zu denen unter anderem eine Vorschau der Schriftarten im Writer, verbesserte und erweiterte Multimedia-Fähigkeiten und einige Detailverbesserungen in der Benutzeroberfläche gehören. Auch wird es in der neuen Version möglich sei, ganze Textmarkierungen mit Notizen zu versehen. Der Umgang mit mathematischen Formeln wurde auch verbessert, diese sollen nun zusätzlich in das RTF-Format exportiert werden können. Eine Liste aller Neuerungen ist in den Release Notes zu finden.

Mehr zum Thema
Anzeige