Trend spricht für Sony

PlayStation 3 knackt 30-Millionen-Marke in Europa

Nachdem die PlayStation 3 im November die Marke von weltweit 70 Millionen verkauften Exemplaren knacken konnte, hat Sony nun bekannt gegeben, in Europa und der PAL-Region 30 Millionen Stück der Konsole verkauft zu haben.

In Europa profitiert Sony vom Trend der vergangenen beiden Jahre. 2011 lag die PlayStation 3 bereits auf Rang 1 der Verkaufscharts, in diesem Jahr wird sich die Konsole aller Voraussicht nach an der Spitze halten können. Ein positiver Effekt auf die Absatzzahlen dürfte zudem von der Einführung der PlayStation 3 Slim im September ausgegangen sein.

Bei den globalen Verkaufszahlen kann die PlayStation 3 allmählich die Lücke zur Xbox 360 schließen, die bis dato knapp vor Sonys Konsole liegt – beide Spielgeräte knackten in diesem Jahr die 70-Millionen-Marke. Für Sony ein Achtungserfolg, immerhin ist die Xbox 360 seit November 2005 in den USA und seit Dezember 2005 in Europa erhältlich, während die PlayStation 3 erst im November 2006 in Japan und Nordamerika erschienen ist und im März 2007 in Europa folgte. Allerdings liegen beide immer noch deutlich hinter Nintendos Wii, von der bislang knapp 100 Millionen Exemplare verkauft wurden.

Mehr zum Thema