Mit ausfahrbaren Lüfterblättern

PowerColor stellt ungewöhnliche HD 7850 Fling Force vor

AMDs Radeon HD 7850 ist mittlerweile schon seit einigen Monaten auf den Markt, erfreut sich aber weiterhin großer Beliebtheit. Dementsprechend bringen von Zeit zu Zeit einige Boardpartner immer wieder neue Varianten des 3D-Beschleunigers auf den Markt.

So hat PowerColor nun die „Radeon HD 7850 Fling Force“ vorgestellt, die allerdings nur auf den asiatischen Märkten erhältlich sein wird. Jedoch kommt das Produkt mit einer Besonderheit daher, das im Kühlsystem zu suchen ist.

Optisch wirkt dieses zunächst wie ein gewöhnlicher Dual-Slot-Kühler. So gibt es einen recht großen Aluminium-Kühlkörper mit zahlreichen Lamellen, ebenso mehrere Heatpipes sowie einen im Durchmesser 92 mm großen Axial-Lüfter. Genau dieser ist aber nur auf den ersten Blick gewöhnlich, denn unter Last, sprich bei höherer Drehzahl, werden zusätzliche Lüfterblätter „ausgefahren“, sodass der Durchmesser dann 95 mm beträgt.

PowerColor Radeon HD 7850 Fling Force
PowerColor Radeon HD 7850 Fling Force

Das hört sich nicht nach allzu viel an, soll laut Angaben von PowerColor den Luftdurchsatz jedoch um bis zu zehn Prozent erhöhen. Damit möchte man einen leisen Betrieb unter Windows und gleichzeitig niedrige Temperaturen unter Last ermöglichen.

Die Taktung der Radeon HD 7850 Fling Force liegt bei 910 MHz, 50 MHz mehr als beim Referenzdesign. Der 2.048 MB große GDDR5-Speicher wird dagegen mit den gewöhnlichen 2.400 MHz angesteuert. Auf dem Slotblech der Grafikkarte finden sich ein Dual-Link-DVI-, ein HDMI- sowie ein DisplayPort-Ausgang vor.

Mehr zum Thema
Anzeige