Nach fast 13 Jahren

Sony läutet Ende der PlayStation 2 ein

Knapp 13 Jahre nach dem Verkaufsstart hat Sony das Ende der PlayStation 2 eingeläutet. Denn wie die japanische Branchenseite Famitsu berichtet, sollen zumindest in Japan keine neuen Geräte mehr ausgeliefert werden.

Somit dürfte der Verkauf seitens der Händler in der Sony-Heimat in einigen Wochen eingestellt werden. Ob dies auch für andere Regionen gilt, ist derzeit zwar unbekannt, als unwahrscheinlich gilt es jedoch nicht. Auf den Markt gekommen ist die zweite PlayStation-Generation im März 2000, in Nordamerika und Europa im Oktober und November des gleichen Jahres. Seitdem konnte Sony mehr als 150 Millionen Exemplare der Konsole ausliefern, davon etwa ein Drittel nach Europa.

Dass die PlayStation 2 überhaupt so lange produziert wurde, liegt vor allem an der noch immer vergleichsweise hohen Nachfrage. So erschienen selbst in diesem Jahr noch zahlreiche neue Titel für die Konsole, wenn auch in aller Regel nur Portierungen. Die ein und zwei Jahre später auf den Markt gekommenen Konkurrenten GameCube und Xbox konnten nur weitaus geringere Verkaufszahlen erreichen.

Seit 2006 steht mit der PlayStation 3 der Nachfolger bereit, der vermutlich im kommenden Jahr ebenfalls durch eine neue Generation abgelöst wird.

Anzeige