Test: Lian Li PC-7HX

Déjà-vu mit Schwächen
Autor:

Einleitung

Der Name des auf dem Gehäusemarkt seit Langem fest etablierten taiwanischen Herstellers Lian Li ist wohl jedem, der schon einmal nach einem Computergehäuse in edler Aluminiumoptik gesucht hat, in Erinnerung geblieben oder wird seit jeher genannt, wenn es um Empfehlungen geht. Traditionelle, aber auch moderne und eher extravagante Aluminiumgehäuse wie das PC-CK101 zeichnen den Fabrikanten nun schon seit fast drei Jahrzehnten aus und sind auch in der heutigen Zeit nach wie vor sehr angesagt. Wir schauen uns heute das PC-7HX an, welches sich preislich, wie einige andere Chassis des Herstellers ebenso, im unteren Mittelklasse-Segment ansiedelt und somit zu den für Käufer interessanten Gehäusen gehört, da der Preis unter der 100-Euro-Marke liegt.

Lian Li PC-7HX – Obere Seitenansicht
Lian Li PC-7HX – Obere Seitenansicht

Trotz des verhältnismäßig geringen Anschaffungspreises sind mittlerweile viele Stimmen zu hören, die nach mehr Vielfalt und vor allen Dingen nach Innovation im Portfolio für günstige Produkte von Lian Li schreien. Die immer wiederkehrende Formgebung, die Frontverkleidung, die eine starke Ähnlichkeit zu anderen zuvor verkauften Gehäusen des Herstellers aufweist und das Staubfiltersystem, das nicht mehr zeitgemäß ist, sind einige von vielen Punkten, die kritisiert werden. Diesem harschen Tonfall gehen wir in unserem Tests auf den Grund und werden herausfinden, ob die genannten Eckpunkte wirklich der Realität entsprechen.

Lieferumfang und Daten

  • Material: Aluminium
  • Abmessungen: ca. 210 mm × 473 mm × 490 mm (B × H × T)
  • Gewicht: ca. 5,8 kg
  • Drei 5,25"-Laufwerksschächte
  • Vier interne Einbauplätze 3,5"-Datenträger, einen für eine 2,5"-Datenplatte
  • Mainboard-Formfaktoren: mATX und ATX
  • Frontanschlüsse: Zwei USB-3.0-Schnittstellen sowie Klinkenbuchsen für Kopfhörer und Mikrofon.

Belüftungsmöglichkeiten
Position Anzahl Größe U/min Anschluss Staubfilter Anlaufspannung
Front 2 140 mm 1000 3-Pin-Molex Ja 4,8 Volt
Deckel - -
Linke Seite 1 (optional) 120 mm - -
Rechte Seite
Heck 1 120 mm 1200 3-Pin-Molex 4,8 Volt
Boden - - -

Zusätzlich zum PC-7HX befindet sich eine weiße schmale Pappschachtel im Lieferumfang, die das nötige Schraubenmaterial für einen Hardwareeinbau beinhaltet. Alle Schraubensätze sind schwarz lackiert und in maximal benötigter Anzahl vorhanden. Weiterhin liegen zwei schwarze Kabelbinder und ein USB-3.0-zu-USB-2.0-Adapter bei, damit auch ältere Mainboards das Frontpanel im vollen Umfang nutzen können. Für die Festplattenentkopplung kommen Vibrationsdämpfer in Form von Gummiringen und spezielle Schrauben mit breiten Köpfen, die den Gummiring halten, zum Einsatz, die ebenfalls dem Lieferumfang beiliegen.

Die Gebrauchsanweisung des taiwanischen Unternehmens ist charakteristisch gestaltet und wird wie ein Prospekt aufgeschlagen. Sie zeigt anhand vieler kleiner Schwarz-Weiß-Bilder sehr präzise, was wo und wie installiert oder demontiert wird und gibt keinen Anlass zur Kritik.

Das Sample für den Test wurde uns freundlicherweise von Caseking zur Verfügung gestellt.