Neuauflage des rundenbasierten Strategiespiels

„Warhammer 40.000: Space Hulk“ in der Entwicklung

Nachdem der Spielehersteller Games Workshop vor kurzem die „Warhammer“-Lizenz an Sega vergeben hat, wird nun auch das „Warhammer-40.000“-Universum mit der Neuauflage des PC-Klassikers „Space Hulk“ bedient. Für diese zeichnet sich allerdings das Studio „Full Control“ verantwortlich.

Wie schon beim Original wird es sich bei dem Titel um ein Rundenstrategiespiel handeln, welches sich hinsichtlich seiner Regeln an die Tabletop-Vorlage halten soll. Diese gehört laut Games Workshop immer noch zu den beliebtesten Szenarien im eigenen Programm und schickt eine Truppe von Space Marines des „Blood Angels“-Ordens in den Space Hulk „Sin of Damnation“. Diese aus verschiedensten Raumschiffen zusammengesetzten Weltraumwracks sind von allerlei feindseligen Lebensformen bewohnt, die es zu bekämpfen gilt.

Video „Warhammer 40.000: Space Hulk – Ankündigungstrailer

Um die düstere Atmosphäre und die klaustrophobische Umgebung einzufangen, werden die Gefechte 3D-animiert und sollen so die rundenbasierten Gefechte zusammen mit Videosequenzen, die beispielsweise „zeigen, wie explosive Boltgeschosse Korridore niederreißen“, dynamisch wirken lassen. Außerdem verspricht das Unternehmen weitere Features, ohne jedoch Details zu nennen. Erscheinen wird „Space Hulk“ laut Games Workshop bereits nächstes Jahr für den PC, Mac und iOS. Letzteres schließt eine Umsetzung ähnlich der Neuauflage von XCOM: Enemy Unknown vermutlich aus, weshalb das Spiel eine Spur simpler werden dürfte.

Mehr zum Thema