Updates für das Galaxy Note 10.1, Galaxy Note II und das Xperia Z

Android-Updates von Samsung und Sony

Samsung schließt mit einem Update für das Galaxy Note 10.1 nun auch bei dem Tablet die Sicherheitslücke bezüglich der Exynos-Prozessoren. Für die Modelle S III, Note II sowie das Xperia Z von Sony soll in naher Zukunft ein Update auf Android 4.2 erfolgen. Die Akku-Probleme des Galaxy Note II könnten vom letzten Update stammen.

Samsung hat damit begonnen, die seit geraumer Zeit bekannte Sicherheitslücke beim Galaxy Note 10.1 und Galaxy Note II zu beseitigen. Durch eine Schwachstelle in den Treibern der Exynos-Prozessoren 4210 und 4412 war es zumindest theoretisch möglich, Daten auszulesen und Schadcode auszuführen. Dadurch bestand die Gefahr, „Root-Zugriff“ erlangen zu können, ohne dass der Besitzer des Gerätes davon Kenntnis erlangt. Zwar hat das Galaxy Note II den Sicherheitspatch bereits mit dem letzten Update auf Android 4.1.2 erhalten, da das Galaxy Note 10.1 dieses Update aber bereits im Dezember erhalten hatte, wurde sich seitens Samsung noch nicht um die Beseitigung des Problems gekümmert. Dies holt das Unternehmen nun mit einer außerplanmäßigen Aktualisierung nach.

Das 14 Megabyte große Update wird wie gewohnt Over The Air oder per KIES verteilt. Vorerst gibt es dieses aber nur für die Version mit einem Mobilfunkmodem (GT-N8000). Wann die WLAN-Version des Galaxy Note 10.1 (GT-N8010) das Update erhält, ist noch nicht bekannt. Auch ist unbekannt, wann die Geräte [url=/2012-06/test-samsung-galaxy-s-iii-s3/]Galaxy S III[/url, Galaxy S II und Galaxy Note das Update zur Beseitigung der Sicherheitslücke erhalten.

Android 4.2. für das Galaxy S III und das Galaxy Note II

Auch bei der neuen Android-Version scheint es bei Samsung langsam Bewegung zu geben. So berichtet SamMobile darüber, dass das Unternehmen bereits seit Dezember letzten Jahres an Android 4.2 für das Galaxy S III und das Galaxy Note arbeitet, welches Anfang des zweiten Quartals 2013 erscheinen soll.

Es wird erwartet, dass Samsung besonders bezüglich der neuen Gestaltungsmöglichkeiten des Lockscreen einige eigene Veränderungen mitbringen wird, vielleicht auch in Form neuer Widgets.

Aktuell wird davon ausgegangen, dass dem Update Android 4.2.1 zugrunde liegen wird, je nach Erscheinen wäre aber auch die von Bluetooth-Problemen bereinigte Version 4.2.2 möglich, die bereits auf Geräten in Südamerika gesichtet wurde. Ob auch weitere Geräte die aktuelle Android-Version erhalten werden, ist noch nicht bekannt.

Sony Xperia Z erhält Update auf Android 4.2 nach Verkaufsstart

Auch Sony hat sich im firmeneigenen Blog über mögliche Update-Planungen geäußert. So soll das kürzlich vorgestellte Sony Xperia Z zwar noch mit Android 4.1 ausgeliefert werden, aber recht zeitnah nach Veröffentlichung ein Update auf Android 4.2 erhalten.

Akku-Problem beim Galaxy Note II

Seit dem Update des Galaxy Note II auf Android 4.1.2 häufen sich Meldungen von Benutzern, welche eine schlechtere Akku-Laufzeit festgestellt haben sollen. Andere Benutzer berichten hingegen, dass sich die Akkulaufzeit bemerkbar erhöht hat.

Unüblich ist dieses Problem nicht: Nach einem Update besitzen viele Geräte die Gewohnheit, dass die Akku-Leistung zuerst einbricht um sich später wieder zu normalisieren oder im optimalen Fall sogar zu verbessern. Dies ist besonders dann zu beobachten, wenn mit der neuen Software-Version auch Veränderungen in der Energie-Verwaltung durchgeführt wurden. Danach braucht der Akku eine gewisse Anzahl von Ladezyklen, um sich an die neue Situation zu „gewöhnen“. In unserer Redaktion konnten wir dieses Phänomen auch immer wieder an Geräten beobachten. Zudem kann die Akku-Laufzeit durch noch nicht oder schlecht auf die Android-Version angepasste Applikationen hervorgerufen werden, welche im Hintergrund laufen. Dies würde auch erklären, warum dieses Problem nicht bei allen Benutzern auftritt. Hier könnte ein Blick in die Akku-Einstellungen von Hilfe sein.

Mehr zum Thema
Anzeige