Updates für das Galaxy S II und das Galaxy S Advance

Android-Updates von Samsung

Neben den zahlreichen Neuerungen auf der diesjährigen CES gibt es auch andere Neuigkeiten, über die es sich zu berichten lohnt. So wurden weitere Informationen über das Android-4.1-Update für das Samsung Galaxy S II bekannt, zudem hat Samsung das Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S Advance gestartet.

Es hat den Anschein, als wenn Samsung aus den bisherigen Update-Fehlern gelernt hat. Zwar werden nach wie vor einige ältere Modelle keine neuen Updates mehr erhalten, Modelle der letzten knapp zwei Jahre bekommen aber immer noch Aktualisierungen, auch wenn diese manchmal einige Zeit beanspruchen.

So ist es derzeit beim Galaxy S II des südkoreanischen Herstellers der Fall. Zwar wurde das Update bereits für Dezember letzten Jahres angekündigt, wegen einer Sicherheitslücke wurde es dann kurzfristig verschoben. Ein genauer Zeitpunkt für die Verbreitung ist zwar noch nicht bekannt, dafür aber Informationen über das Update selbst.

So soll der zur Verfügung stehende interne Speicher von zwölf Gigabyte auf elf Gigabyte verringert werden, um einen Teil des Hauptspeichers dorthin auslagern zu können. Dies hat zur Folge, dass das Update bis zu einer Stunde in Anspruch nehmen kann, weil hierfür eine komplette Repartitionierung des Speicher-Systems von Nöten ist. Zudem soll das Update nur über das Samsung eigene Programm „Kies“ möglich sein, Daten sollen hierbei aber nicht verloren gehen.

Nach erfolgreicher Prozedur wird der Benutzer in den Genuss einiger neuer Funktionen kommen: Durch die Performance-Steigerung durch das „Project Butter“ wird das S II spürbar schneller, außerdem können nun auch während einer Videoaufnahme Bilder gemacht werden. Auch die Funktion „Popup-Play“, welche bereits vom Galaxy Note II und dem Galaxy S III bekannt ist, wird auf dem S II Einzug halten. Ebenfalls wird die Funktion „Smart-Stay“, welche über die frontseitige Kamera erkennt, ob die Augen auf das Display gerichtet sind, zur Verfügung stehen.

Wann das Update aber genau verteilt wird, ist noch nicht bekannt, es wird aber von Ende Januar / Anfang Februar ausgegangen.

Des Weiteren hat Samsung mit dem Update für das Galaxy S Advance begonnen, welches momentan zuerst in Russland verteilt wird. Nach erfolgreichem Update wird das Smartphone auch mit der Android-Version 4.1.2 betrieben. Da diese Version aber noch den einen oder anderen kleinen Fehler beinhaltet, kann es bis zur Veröffentlichung hierzulande noch ein wenig dauern. Danach wird, zu den bereits bekannten neuen Funktionen, dem Benutzer auch die Nature-UX-Oberfläche zur Verfügung stehen.

Galaxy S Advance mit Android 4.1.2
Galaxy S Advance mit Android 4.1.2
Mehr zum Thema