Auf Augenhöhe mit dem Nexus 4?

Das Huawei Ascend G 615 ausprobiert

Nachdem Huawei am gestrigen Morgen das Ascend G 615 angekündigt hat, steht uns mittlerweile ein Testgerät zur Verfügung. Klar ist, dass der chinesische Hersteller mit seinem neuen Gerät für das mittlere Preissegment auf Google und das Nexus 4 zielt.

Denn auch, wenn es viele kleinere und einige wenige größere Unterschiede gibt: In den wesentlichen Punkten offenbaren sich Parallelen. So setzt Huawei ebenfalls auf einen Quad-Core-SoC, die „kleine“ HD-Auflösung sowie ein Display mit mehr als vier Zoll. Auf dem Papier setzt sich das Nexus an die Spitze, denn der SoC taktet mit 100 Megahertz mehr, zudem kommen Krait- statt A9-Kerne zum Einsatz. Auch der Arbeitsspeicher fällt mit zwei Gigabyte doppelt so groß aus – Punkte, die in der Theorie gegen das Ascend G 615 sprechen.

Huawei Ascend G 615
Huawei Ascend G 615

Unsere ersten Tests zeichnen aber ein leicht anderes Bild. Denn in den Browser-lastigen Benchmarks BrowserMark 2.0 (1.818 zu 1.719 Punkte) und Sunspider 0.9.1 (1.520 zu 1.893 Millisekunden) kann das chinesische Smartphone den Konkurrenten auf die Plätze verweisen. Anders sieht es im GLBench aus, der bekanntermaßen die Grafikleistung in die Mittelpunkt rückt: Hier kann sich das Nexus 4 mit 56 zu 37 (Version 2.1) und 23 zu 15 (Version 2.5) Frames pro Sekunde absetzen.

Schon nach wenigen Minuten fällt dabei auf, dass sich die Prozessorleistung auch in der Bedienung niederschlägt. Denn die Darstellung der Oberfläche erfolgt flüssig ohne spürbare Aussetzer oder Ruckler, auch Applikationen laden zügig ohne nennenswerte Verzögerungen.

Huawei Ascend G 615 und Nexus 4
Huawei Ascend G 615 und Nexus 4
Huawei Ascend G 615 und Nexus 4
Huawei Ascend G 615 und Nexus 4

Offensichtliche Unterschiede gibt es beim Gehäuse. Denn während beim Nexus 4 ein durchaus eigenständiges Design mit Wiedererkennungswert gewählt wurde, enttäuscht das Ascend G 615 in dieser Kategorie. Optisch kommt es deutlich eintöniger daher, zudem hinterlässt das verwendete Material einen weniger wertigen Eindruck.

In den kommenden Tagen wird unser vollständiger Test zeigen müssen, ob die ersten Eindrücke täuschen oder ob es sich bei Huaweis Neuling tatsächlich um einen ernsthaften Nexus-4-Konkurrenten handelt.

Huawei Ascend G 615 Google Nexus 4
OS: Android 4.0 Android 4.2
Display:
4,5 Zoll
1.280 x 720 Pixel
IPS-Panel
4,7 Zoll
1.280 x 768 Pixel
IPS-Panel
Bedienung: Touch
SoC: Huawei K3V2
Quad-Core, 1,4 GHz
Qualcomm Snapdragon S4 Pro
Quad-Core, 1,5 GHz
Arbeitsspeicher: 1 GB 2 GB
Speicher: 8 GB, erweiterbar 8 oder 16 GB, nicht erweiterbar
Datenverbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/HSPA+ (max. 21 Mbit/s) GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/HSPA+ (max. 42 Mbit/s)
Sonstige Verbindungen: WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth (3.0), Micro-USB (2.0) WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth (4.0), NFC, Micro-USB (2.0)
Hauptkamera: 8 Megapixel, Autofokus, LED-Blitz
Videos mit 1.920 × 1.080 Pixeln
8 Megapixel, Autofokus, LED-Blitz
Videos mit 1.920 × 1.080 Pixeln
Frontkamera: 1,3 Megapixel
Akku: 2.150 mAh 2.100 mAh
Abmessungen: 134,0 x 67,5 x 10,5 mm 133,9 × 68,7 × 9,1 mm
Gewicht: 145 Gramm 139 Gramm
Anzeige