News : „GeForce Experience“ geht in offene Beta-Phase über

, 46 Kommentare

Anfang Dezember stellte Nvidia „GeForce Experience“ vor. Dabei handelt es sich um ein Software-Projekt, das Besitzern eines Rechners mit GeForce-Grafikkarte dank Datenbankanbindung mit einem simplen Knopfdruck zu den idealen Spieleinstellungen für den jeweiligen Computer verhelfen soll.

Nach der geschlossenen Beta-Phase mit rund 10.000 Teilnehmern hat Nvidia heute den Startschuss für die offene Beta gegeben, an der prinzipiell jeder teilnehmen kann, der einen Rechner mit halbwegs aktueller Nvidia-Grafikkarte und einem unterstützten Prozessor besitzt (Systemvoraussetzungen). Das derzeit noch nicht in den GeForce-Treiber integrierte Tool erkennt die Systemkonfiguration und ermittelt mit Hilfe einer von Nvidia erstellten Datenbank die für ein Spiel optimalen Einstellungen, um flüssig spielen zu können. Da es ohne Datenbankinformationen nicht geht, ist das Programm jedoch nicht nur hinsichtlich der unterstützten Hardware limitiert, sondern auch bei der Auswahl der Spiele.

Nvidia GeForce Experience in der Closed-Beta-Phase

Die offene Beta und das Update auf GeForce Experience 1.0.1 beinhalten aber unter anderem auch Verbesserungen bei der Kompatibilität. So wird mittlerweile auch eine Bildschirmauflösung von 2.560 × 1.440 Pixeln unterstützt und der Support für Core-2-Prozessoren von Intel wurde verbessert. Darüber hinaus werden weitere Spiele unterstützt, die Spieleerkennung wurde optimiert und diverse Probleme behoben. Eine Liste der Neuerungen und aller derzeit unterstützten Spiele findet sich in den folgenden Klapptexten, der Downloadlink steht über unser Download-Archiv zur Verfügung.

Neuerungen von GeForce Experience 1.0.1
Unterstützte Spiele

Downloads

46 Kommentare