Vorstellung auf dem MWC?

Spezifikationen zu Sony Xperia Z Tablet aufgetaucht

Nachdem Sony mit seinem Xperia Z bereits auf der vergangenen CES in Las Vegas für großes Aufsehen gesorgt hat, setzt der Hersteller nun zum weiteren Schlag aus. Gerüchten zur Folge soll das Sony Xperia Z Tablet bereits auf dem kommenden Mobile World Congress vorgestellt werden.

Bereits im Vorfeld des Ende nächsten Monats stattfindenden MWC sind Spezifikationen des neuen Sony-Tablets aufgetaucht. Das momentan unter der Bezeichnung SO-03E entwickelte Tablet soll an das Design des Sony-Xperia-Z-Smartphones angelegt sein, sodass die gleiche Namensgebung hier als wahrscheinlich gilt.

Auch die technischen Details könnten sich sehen lassen: So soll das Tablet über ein 10-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 × 1.200 Bildpunkten und somit ein Seitenverhältnis von 16:10 verfügen. Unter dem Display soll Sony einen Snapdragon-S4-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,5 Gigahertz verbaut haben. Diesem zur Seite soll ein Arbeitsspeicher mit einer Größe von zwei Gigabyte sowie 32 Gigabyte an internem Speicher stehen. Ob das Tablet auch per SD-Karte aufgerüstet werden kann, ist nicht bekannt. Die Energieversorgung übernimmt ein Akku, welcher über eine Kapazität von 6.000 mAh verfüge.

Für Bildaufnahmen soll Sony dem Tablet eine frontseitige Kamera mit einer Auflösung von 2,1 Megapixeln und eine rückseitig verbaute Kamera mit einer Auflösung von 8,1 Megapixeln spendiert haben. Auch sollen WLAN im Standard a/b/g/n, Bluetooth 4.0 und NFC sowie LTE mit an Bord sein.

Ebenfalls an den Outdoor-Einsatz hat Sony anscheinend gedacht: So soll das Xperia-Z-Tablet spritzwasser- und staubgeschützt (IP 55/57) sein und sogar einen Sturz aus 1,5 Meter unbeschadet überstehen.

Die Auslieferung des wahrscheinlich mit Android 4.1.2 ausgestatteten Tablets soll im zweiten Quartal dieses Jahres in Japan, Hongkong und anschließend in Europa starten. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema
Anzeige