Test: Samsung ATIV Tab

Kann Samsung Windows RT?
Autor:

Einleitung

Für den erfolgreichen Start einer neuen Plattform ist nicht nur deren Qualität entscheidend. Eine gewichtige Rolle spielen auch die entsprechenden Geräte, die technisch überzeugen müssen. Als einer der ersten Vertreter musste dabei Asus' Vivo Tab RT (ComputerBase-Test) zeigen, wie gut Windows RT sowie das Tablet selbst sind. Das Fazit dabei vor wenigen Wochen: Ein technisch durchaus gelungenes Gerät mit einem verbesserungswürdigen Betriebssystem.

Eine der Fragen beim ATIV Tab lautet deshalb: Kann Samsungs Interpretation so viel mehr, als dass die aktuellen Schwächen der Plattform ausgeglichen werden? Dabei kann der Hersteller auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, denn mit den zahlreichen Android-Tablets hat man bereits technisch verwandte Geräte auf dem Markt und mit dem Serie 7 Slate (ComputerBase-Test) war man einer der wenigen Anbieter eines Windows-7-Tablets.

Samsung ATIV Tab
Samsung ATIV Tab

In unserem Test klären wir deshalb, ob Samsung Vorteile aus dem eigenen Wissen gezogen hat und wie sich Windows RT auf dem ATIV Tab schlägt.

Spezifikationen & Lieferumfang

Samsung ATIV Tab (P8510)
OS: Windows RT
Display: 10,1 Zoll
1.366 × 768 Pixel (155 ppi)
PLS-Panel
Bedienung: Touch
SoC:
CPU:
GPU:
Qualcomm Snapdragon S4 Plus APQ8060A
Dual-Core, 1,5 GHz
Adreno 225
Arbeitsspeicher: 2 GB
Speicher: 32 GB
erweiterbar
Mobilfunkstandards: keine
Weitere Übertragungsstandards: WLAN (802.11 a/b/g/n)/Bluetooth (4.0)/NFC/USB (2.0)/Micro-HDMI
Hauptkamera: 5 Megapixel
LED-Blitz, Autofokus
Videos mit 1.280 × 720 Pixeln
Frontkamera: 1,1 Megapixel
Akku: 8.200 mAh
fest verbaut
Abmessung: 266,0 × 168,0 × 8,9 mm
Gewicht: 580 Gramm
Lieferumfang: Tablet, Ladegerät (40 Watt), Dokumentation