Empfangsprobleme behoben

Apple verteilt iOS 6.1.1 für das iPhone 4S (Update)

Apple verzichtete bisher auf eine offizielle Stellungnahme zu möglichen Empfangsproblemen des iPhone 4S in Kombination mit iOS 6.1, arbeitete aber bereits an einer neuen Version und verteilt nun iOS 6.1.1, das die angesprochenen Probleme beheben soll.

Bei Anwendern, die iOS 6.1 auf ihrem iPhone 4S nutzen, kann es unter Umständen dazu kommen, dass der Zugriff auf das mobile Internet nur eingeschränkt möglich ist. Auch das Telefonieren oder Senden von SMS soll nicht immer reibungslos funktionieren. Vor dieser Problematik warnte zuletzt Vodafone UK beziehungsweise die deutsche Tochter.

Die nun veröffentlichte Aktualisierung soll diese Fehler aus dem Weg räumen und steht nur für Besitzer eines iPhone 4S zur Verfügung. Das circa 23 Megabyte große Update wird per OTA verteilt. Alternativ kann iOS 6.1.1 auch als Vollversion von Apples Servern geladen werden (Direktlink).

Auf Schwierigkeiten bei der Synchronisation mit Microsoft Exchange geht das Changelog nicht ein. Wegen übermäßiger Protokollvorgänge und daraus resultierenden Speicherplatzproblemen haben Firmen zum Teil ihre Exchange-Server abschalten müssen. In diesem Fall muss auf ein weiteres Update gewartet werden.

Update 14.02.2013 12:46 Uhr (Forum-Beitrag)

Mittlerweile hat Apple angekündigt, dass das Unternehmen an einem weiteren iOS-Update arbeitet, das die Probleme mit Microsoft Exchange aus dem Weg räumen soll. Ein Datum für die Verteilung des Updates nannte man nicht. Apple und auch Microsoft bieten Interimslösungen für den Zeitraum bis zur nächsten Aktualisierung auf ihren Webseiten an.

Anzeige