Angebliche Spezifikationen veröffentlicht

Archos soll Einstieg in den Smartphone-Markt planen

Nachdem Archos vor Kurzem seine drei neuen Tablets der Platinum-Serie mit 8,0-, 9,6- und 11,6-Zoll-Bildschirm vorgestellt hat, kommen nun Gerüchte auf, dass das französische Unternehmen zukünftig in den Smartphone-Markt einsteigen wird und dafür in der ersten Jahreshälfte 2013 drei Android-Geräte vorstellt.

Dies berichtet die französische Internetseite Minimachines und veröffentlicht die angeblichen Spezifikationen der Smartphones. Den Anfang soll das Einsteigermodell namens Carbon 35 machen, welches dem Bericht zufolge einen 3,5 Zoll großen IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 480 × 320 Pixel zur Verfügung stellen wird. Zudem soll das Smartphone mit einem nicht näher beschriebenen Single-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,0 Gigahertz ausgestattet sein, wobei das System von einem 512 Megabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Zum Speichern der eigenen Bilder, Videos und sonstigen Dateien kann der Nutzer ebenfalls auf insgesamt 512 Megabyte zurückgreifen, mittels des vorhandenen microSD-Kartenslots soll die Speicherkapazität jedoch erweitert werden können. Das Carbon 35 kann laut der Quelle zudem zwei SIM-Karten aufnehmen und bietet einen 1.500 mAh starken Akku. Weitere Angaben zur technischen Ausstattung werden nicht genannt.

Des Weiteren soll das französische Unternehmen das Titanium 52 vorstellen. Dieses Gerät wird der Bezeichnung entsprechend neben einem 5,2 Zoll großen IPS-Display mit der gleich hohen Auflösung von 800 × 480 Pixeln zudem einen 1,2 Gigahertz schnellen Dual-Core-Prozessor bieten, die Größe des Arbeitsspeichers beträgt wie beim Carbon-35-Modell 512 Megabyte. Der Flash-Speicher ist mit vier Gigabyte allerdings größer, ein Steckplatz für microSD-Karten soll auch hier eingebaut sein. Den veröffentlichten Informationen zufolge wird das Smartphone überdies eine 5-Megapixel-Kamera aufweisen. Der Akku hat eine Nennladung von 2.200 mAh. Als Betriebssystem kommt bei beiden beschriebenen Smartphones Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz.

Abseits dessen wird man dem Bericht zufolge auch das Platinum 48 mit 4,8-Zoll-IPS-Display und einer Auflösung von 1.280 × 800 Pixeln in den Handel bringen. Im Inneren soll dabei ein Mediatek-MT6589-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,7 Gigahertz werkeln, bei der verbauten GPU soll es sich um einen Chip 5-XT-Serie von PowerVR handeln. Das Smartphone unterstützt laut dem Bericht neben Bluetooth 4.0 und WLAN (802.11 n) auch den LTE-Datenübertragungsstandard sowie die Miracast-Technik, mittels derer Bildschirminhalte drahtlos auf einen WLAN-fähigen Fernseher übertragen werden können. Im Gegensatz zu den beiden anderen Modellen setzt Archos hier auf Android 4.1 Jelly Bean.

Laut Minimachines werden interessierte Nutzer das Archos Carbon 35 (90 Euro) und Titanium 52 (unbekannter Preis) ab April 2013 erwerben können. Einen Monat später ist das Platinum 48 eingeplant, welches angeblich mit rund 250 Euro zu Buche schlagen wird. Den genannten Spezifikationen und Preisen sollte jedoch ein wenig Skepsis entgegengebracht werden, da eine offizielle Bestätigung seitens Archos noch aussteht.

Anzeige