News : Arctic stellt MC001-Barebone mit XBMC vor

, 35 Kommentare

Arctic hat den passiv gekühlten Einstiegs-Barebone MC001 mit Intels Atom-Plattform und AMDs HD-5430-GPU in einer neuen Version aufgelegt. Diese wird nun mit einer Standalone-Version des Open-Source-Mediacenters XBMC ausgeliefert.

Die in Zusammenarbeit mit OpenElec entstandene Fassung auf Linux-Basis soll Out-of-the-Box alle Features des MC001 wie etwa den DVB-T-Tuner unterstützen und zahlreiche Medien wiedergeben. So werden etwa „praktisch alle verfügbaren“ Video- und Audio-Codes ebenso wie Video-on-Demand-Dienste und Recording-Funktionen inklusive Timeshift und Musik-Streaming unterstützt. Gesteuert werden kann das System entweder über eine Infrarot-Fernbedienung oder via WLAN mit der XBMC-App, die es für iOS und Android gibt. Zusammen mit zwei Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher im SO-DIMM-Format und einer einen Terabyte fassenden 2,5-Zoll-HDD verlangt Arctic im Direktvertrieb rund 200 Euro plus Versandkosten für das Gerät.

Für den 143 × 40 × 266 mm großen Basis-Barebone MC001-N, der wie die gesamte Serie auf Intels D525-Prozessor mit zwei Rechenkernen und 1,8 GHz Taktfrequenz setzt, verlangt Arctic derzeit rund 100 Euro. Die bereits mit einem DVD-Brenner versehene Version MC001-E ist ab 120 Euro erhältlich und mittlerweile auch in Europa ohne Probleme verfügbar. Der DVB-T-Tuner, WLAN und zwei USB-3.0-Ports gehören in jedem Fall zum Lieferumfang, eine HDD sowie Arbeitsspeicher müssen hier jedoch vom Nutzer selbst eingebaut werden.

Arctic MC001
Bauform Desktop-Computer
Dimensionen (B) 65 × (H) 275 × (T) 161 mm
Betriebssystem OpenElec XBMC
Prozessor Intel Atom D525 2 × 1.8 GHz
Chipsatz Intel NM10
Arbeitsspeicher DDR3 SO-DIMM
HDD 2,5"-SATA bis zu 1 TB
GPU AMD Mobility Radeon HD 5430, 80 Stream Prozessoren,
500 MHz Kerntakt, 512 MB GDDR3-Speicher
Optisches Laufwerk DVD-RW 24x (nur MC001-E)
Ethernet Gigabit-LAN, 802.11n Wi-Fi
Schnittstellen HDMI, VGA , 5 × USB 2.0, 2 × USB 3.0, HD Audio, (S/PDIF),
4-in-1 Cardreader, Ethernet (RJ45)
Netzteil 60 Watt
Zubehör Passive Kühlung, IR-Reciever, DVB-T-Tuner
35 Kommentare