Unternehmen liegt bei Anteilen im Bereich Mobil-Telefonen weiterhin vorne

Samsung in Deutschland weiterhin erfolgreich

In den USA konnte Apple vor allem mit der Veröffentlichung seines iPhone 5 die Spitze bezüglich der Verkaufszahlen im letzten Quartal sichern, obwohl Samsung auch hier in großen Schritten aufholt. In Deutschland hingegen musste sich das Unternehmen den Südkoreanern geschlagen geben. Hier dominiert Samsung den Markt weiterhin.

Auch wenn Samsung auf dem amerikanischen Markt zuweilen das Nachsehen gegenüber Apple hat, in Deutschland könnte es für die Südkoreaner momentan gar nicht besser laufen. Vor allem das Galaxy S III und das Galaxy Note II bescherten dem Unternehmen große Zuläufe an Smartphone-Kunden, was letzten Endes zu einem Marktanteil von 33,7 Prozent im letzten Quartal führte. Apple konnte hingegen trotz der Markteinführung des Apple iPhone 5 in diesem Quartal, und somit auch mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft, kaum zulegen. Das Unternehmen aus Cupertino kann aber immer noch einen Marktanteil von 21,8 Prozent für sich verbuchen.

Aber auch anderen Unternehmen erging es nicht besser, im Gegenteil: So konnte Nokia im letzten Quartal trotzt der Markteinführung des Lumia 920 und Lumia 820 seinen Abwärtstrend nicht aufhalten und verfügt nur noch über einen Marktanteil von 15 Prozent. Ebenso musste HTC einen leichten Verlust hinnehmen und siedelt sich bei 9,8 Prozent Anteil am deutschen Markt an. Ob dies unter anderem an den Geräten mit Windows Phone 8 und der Akzeptanz des Betriebssystem bei den deutschen Nutzern liegt, oder an der, besonders bei Nokia, schlechten Verfügbarkeit der Geräte, sei dahingestellt.

Marktanteile Mobil-Telefongeräte im 4. Quartal 2012
Marktanteile Mobil-Telefongeräte im 4. Quartal 2012

Auch der Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM), welcher sich im Zuge der Vorstellung der neuen Version seines Betriebssystems BlackBerry 10 in BlackBerry umbenannt hatte, konnte im letzten Quartal nur einen Minus-Trend verzeichnen, was aber niemanden sonderlich überraschen wird. Ob das Unternehmen mit neuem Namen, neuem Betriebssystem und neuen Geräten an die Erfolge vergangener Tage anknüpfen kann, wird sich in diesem und dem nächsten Quartal zeigen. Momentan dürfte BlackBerry mit einem Marktanteil von 1,9 Prozent in Deutschland keine große Rolle spielen.

Sony hingegen konnte einen leichten Aufwärtstrend aufweisen, was letztendlich auch auf den Erfolg der neueren Xperia-Modelle zurückzuführen ist. Trotzdem dürfte dies für das japanische Unternehmen noch lange kein Grund zum Feiern sein, verzeichnete dieses doch im letzten Quartal nur einen Anteil von 7,9 Prozent.

Mehr zum Thema
Anzeige