Vorstellung in New York

Samsung zeigt Galaxy S4 am 14. März

Auch wenn die wohl wichtigste Mobilfunkmesse der Welt am heutigen Montag ihre Pforten geöffnet hat: Wirkliche Highlights wird es vermutlich nicht geben. Denn während Hersteller wie HTC und Huawei ihre neuen Topgeräte bereits im Vorfeld vorgestellt haben, zieht Samsung eine eigene Veranstaltung als Rahmen vor.

Dass diese im März stattfinden soll, galt dabei zuletzt als nahezu sicher, nun hat das Unternehmen den Termin offiziell bestätigt. Gegenüber Journalisten erklärte JK Shin, Leiter der Mobilsparte des südkoreanischen Herstellers, dass man das Galaxy S4 am 14. März in New York vorstellen werde. Technische Einzelheiten des Geräts nannte er nicht, die Spekulationen rund um SoC, Display und Design dürften also auch in den kommenden Tagen nicht abreißen. Zuletzt wurde vermutet, dass anstelle des hauseigenen Exynos-5-Octa-Chips ein Snapdragon S600 aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz kommen werde.

Anzeige