Später als die Konkurenz

Seagate nun auch mit 4-TByte-Festplatten für Desktop-PCs

Zugleich mit der Nachricht, Seagate habe die Marke von zwei Milliarden produzierter Festplatten erreicht, kündigt eine Pressemitteilung im Mittleren Osten eine neue Festplattenreihe mit Kapazitäten von bis zu vier TByte an. Die Konkurrenz von Western Digital (inkl. Hitachi GST) und Toshiba ist bereits mit vier TByte am Markt.

Die neue Festplatten-Serie bei Seagate wird die etablierte Barracuda-Serie ablösen und den Namen Desktop HDD tragen. Die jetzt angekündigte Reihe Desktop HDD 15 wird Kapazitäten von 250, 320 und 500 GByte sowie einem, zwei, drei und vier TByte umfassen. Die verwendeten Platter der großen Modelle fassen jeweils ein TByte und drehen mit 7.200 U/min, bei den kleineren Varianten kommen exakt auf die Kapazität ausgelegte Platter zum Einsatz. Die Platten bringen 64 MByte Cache mit und sollen Daten bis zu 160 MByte pro Sekunde übertragen können.

Außer in der Pressemitteilung, die auf der US-Webseite von Seagate noch nicht verfügbar ist, gibt es nähere Informationen lediglich über ein Datenblatt als PDF. Informationen über Preise und Verfügbarkeit gibt es bisher nicht.