Test: Acer Iconia Tab B1

Das 119-Euro-Tablet
Autor:

Vorwort

Spätestens mit Googles Nexus 7 startete bei den Tablet-Herstellern das Ringen nach immer preiswerteren Lösungen. Wenig später folgten Amazon mit der neuen Generation der Kindle-Serie (ComputerBase-Test), Asus mit dem MeMO Pad und auch Acer mit dem Iconia Tab B1, das wir uns auf der CES bereits ansehen konnten und nun in einem Test genauer unter die Lupe nehmen werden. Das 7-Zoll-Tablet von Acer ist mit 119 Euro das mit Abstand günstigste Dual-Core-Gerät, das einen bekannten Markennamen trägt. In dieser Preisregion waren bisher nur sogenannte No-Name-Hersteller aktiv.

Acer Iconia Tab B1
Acer Iconia Tab B1

Dass bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 119 Euro keine überragende technische Ausstattung oder ein Aluminium-Unibody-Gehäuse erwartet werden kann, sollte dem potenziellen Kunden bewusst sein. Das Tablet ist ein Einstiegsgerät, das seine Zielgruppe bei Sparfüchsen oder Neueinsteigern finden könnte. Schon der Blick auf das Datenblatt verrät, dass deutliche Abstriche gemacht werden müssen, die vor allem das Display und die Hardware betreffen. Unser Test wird zeigen, wie viel Rotstift ein Tablet verkraften kann und für welche Anwendungsgebiete das Iconia Tab B1 geeignet ist.

Spezifikationen & Lieferumfang

Acer Iconia Tab B1 - Android-Info
Acer Iconia Tab B1 - Android-Info
Acer Iconia Tab B1
OS: Android 4.1.2 „Jelly Bean“
Display: 7,0 Zoll
600 × 1.024 Pixel (170 ppi)
TN-Panel
Bedienung: Touch
SoC:
CPU:
GPU:
MediaTek MTK 8317T
Dual-Core, 1,2 GHz
PowerVR SGX531
Arbeitsspeicher: 512 MB
Speicher: 8 GB
erweiterbar per microSD-Karte
Mobilfunkstandards: -
Weitere Übertragungsstandards: WLAN 802.11b/g/n
Bluetooth 4.0
Micro-USB 2.0
GPS
Hauptkamera: -
Frontkamera: 0,3 Megapixel
Videoaufnahmen mit 640 × 480 Pixeln
Akku: 2.170 mAh (10 Wh), fest verbaut
Abmessung: 197,4 × 128,5 × 11,3 mm
Gewicht: 320 Gramm
SAR-Wert: -
Lieferumfang: Ladegerät (5,35 V, 2 A), Micro-USB-Kabel, Kurzanleitung
Anzeige