Concept G 850 mit THX-Multimedia-Lizenz nimmt Anlauf

Teufel startet Verkauf eines neuen 5.1-THX-PC-Systems

Die Berliner Lautsprecherentwickler von Teufel haben ein neues 5.1-System für den PC für den Verkauf freigegeben. Das Concept G 850 THX wurde bereits Ende 2011 vorgestellt und sollte schon vor einem Jahr erscheinen. Es basiert auf dem bereits 2010 vorgestellten Concept D 500 THX.

Von dem seit Jahren bekannten Concept D 500 THX erbt das neue 5.1-Lautsprechersystem beinahe alles. Im Inneren des Subwoofers, der wie sein älterer Bruder über die zwei kompakten, langhubigen Tieftöner verfügt, kommen nun aber weitere Endstufen für die zusätzlichen Satelliten unter. Insgesamt steigt die Systemleistung der Endstufen damit auf über 350 Watt Sinus. Gleichzeitig sollen hohe Empfindlichkeiten der Satelliten (88 dB/2,83 V/ m) für einen hohen Schalldruckpegel am Schreibtisch sorgen. Die hohen maximalen Schalldruckpegel der Satelliten sowie des Subwoofers (Satelliten: 103 dB/m; Subwoofer: 105 dB/m) sind ebenso wie die untere Grenzfrequenz des Systems (35 Hertz bei -3 dB) der THX-Multimedia-Norm geschuldet. Damit dürfte das System auch hohe Ansprüche an Pegelfestigkeit und Verzerrung erfüllen – weitergehende Aussagen über die Klangqualität lassen sich aus der THX-Lizenz aber nicht ableiten.

Das Problem schon des Concept D 500 THX bestand aber in unserem damaligen Test auch nicht im Klang. Vielmehr fiel die in dieser Preisklasse eher unübliche Abwesenheit zusätzlicher Anschlussmöglichkeiten sowie das Fehlen einer Fernbedienung auf. Auch hier hat sich das Concept G 850 THX vom 2.1-Geschwisterkind alles abgeschaut, weshalb abermals nur sechs analoge Cinch-Eingänge für den Anschluss einer 5.1-Quelle vorhanden sind und das System über Drehknöpfe am oberen Ende der Subwooferfront gesteuert wird.

Für die zusätzlichen Satelliten des Concept G 850 THX verlangt Teufel exakt 100 Euro mehr gegenüber dem quasi identischen Concept D 500 THX – also 599 Euro.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige