Zuerst für iOS, später auch für Android

Zagg stellt Smartphone-Gamepad Caliber Advantage vor

Manchmal findet man bei Messen fernab der großen Präsentationen und Ständen auch Firmen, bei denen sich ein zweiter Blick lohnt. So wie bei Zagg, welche mit dem Caliber Advantage Smartphone-Spieler für sich gewinnen wollen.

So wird der Controller, welcher ursprünglich von iFrogz entwickelt wurde und nach deren Übernahme nun von Zagg weitergeführt wird, in diesem Juni zunächst für das iPhone 5 und den iPod Touch erscheinen. Danach soll das „Analog-Gamecontroller-Case“ auch für weitere Plattformen, unter anderem auch für Android, auf den Markt gebracht werden.

Video „Zagg Caliber Advantage ausprobiert

Über Bluetooth 4.0 mit dem jeweiligen Gerät verbunden, lassen sich über einen digitalen und einen analogen Controller bereits Spiele, welche auf die Unreal Engine zurückgreifen, spielen. Ohne weitere zusätzliche Software darf der Spieler sich dann über echtes Analog-Feeling freuen, ein leichtes Betätigen des Controllers bewegt den Inhalt des Bildschirms langsam, eine stärke Benutzung sorgt für schnelle Bewegungen. Eine komplette Liste mit unterstützten Spielen soll noch vor der Markteinführung veröffentlicht werden.

Der Caliber Advantage soll zuerst in Amerika für 69 US-Dollar erscheinen, später ist auch eine Markteinführung in Europa und auch Deutschland geplant, für die aber noch keine Vertragspartner bekanntgegeben wurden.

Mehr zum Thema
Anzeige