Auslieferung in Europa noch in diesem Monat

Asus bietet als erster Hersteller Updates auf Android 4.2

Schon seit Monaten gilt Asus in Bezug auf die Bereitstellung von Android-Updates als nahezu vorbildlich. Diesen Ruf scheint das Unternehmen verteidigen zu wollen, denn als erster Anbieter – abgesehen von Google selbst – wird man Version 4.2 des Betriebssystems anbieten.

So soll das Transformer Pad TF300 ab heute in den USA die entsprechende Aktualisierung erhalten, Europa und andere Regionen sollen noch in diesem Monat bedacht werden. Bei einigen anderen Tablets soll es hingegen noch einige Wochen dauern, bis die Auslieferung starten kann. Betroffen davon sind unter anderem das Transformer Pad Infinity sowie die Modelle Memo Pad und Memo Pad Smart. Unklar ist, welche Version genau Asus ausliefern wird, Android 4.2.2 gilt aber als unwahrscheinlich.

Der taiwanische Hersteller selbst hatte mehrfach auf die enge Zusammenarbeit mit Google verwiesen. Diese ermögliche einen frühen Zugriff auf neue Android-Versionen sowie das schnelle Entwickeln der notwendigen Anpassungen. Erst auf dem Mobile World Congress in der vergangenen Woche waren Updates erneut ein Thema. So erklärte Sony gegenüber ComputerBase, dass bei Smartphones durch die Einbindung der Mobilfunk-Provider mit mindestens sechs Monaten ab dem Veröffentlichen einer neuen Version gerechnet werden müsse.

Anzeige