Geräte für stationären und mobilen Einsatz

Sony stellt kabellose Medienserver offiziell vor

Mit der Personal Content Station LSS-201 und dem Portable Wireless Server WG-C10 stellt Sony zwei neue Medienserver vor, welche im ersten Fall für den stationären und im zweiten Fall für den mobilen Betrieb vorgesehen sind.

Bei der Personal Content Station LSS-201 können Daten unter anderem über WLAN oder den integrierten USB- und SD-Karten-Slot auf die eingebaute und über ein Terabyte an Speicherplatz verfügende Festplatte kopiert werden. Mit Smartphones, Tablets oder anderen WLAN-fähigen Geräten kann wiederum auf diese Daten zugegriffen werden, zudem ist eine Ausgabe der Bildschirminhalte via HDMI auf dafür vorgesehene Geräte möglich. Videoinhalte werden für die Wiedergabe an mobilen Geräte erst in das MP4-Container-Format gewandelt, wobei nicht bekannt ist, wie hierbei mit Mehrkanal-Ton-Formaten verfahren wird, da das MP4-Container-Format diese nur bedingt unterstützt.

Personal Content Station LSS-201
Personal Content Station LSS-201

Im Gegensatz zur Personal Content Station LSS-201 wurde der Portable Wireless Server WG-C10 für den mobilen Einsatz konzipiert. So verfügt dieser über einen eingebauten Akku, welcher das Gerät bis zu zehn Stunden mit Energie versorgen soll. Auch hier finden sich ein USB- und SD-Karten-Anschluss sowie ein HDMI-Ausgang, aber keine Festplatte. Über das 50 × 105 × 18,5 Millimeter kleine Gerät können so auch unterwegs bequem Daten per WLAN zur Verfügung gestellt und somit der Speicher des mobilen Gerätes entlastet werden.

Portable Wireless Server WG-C10
Portable Wireless Server WG-C10

Informationen zur Preisgestaltung und Markteinführung hat Sony noch nicht verkündet.

Anzeige