Updates für das Galaxy S II, das HTC One, das HTC One X und diverse Sony-Geräte

Android Updates von Samsung, Sony und HTC

Sony versorgt weitere seiner Smartphones der Xperia-Serie mit einem Android-Update, Besitzer eines Galaxy S II mit Telekom-Branding erhalten nun auch das Update auf Android 4.1.2 und auch die O2- und Telekom-Versionen des HTC One bekommen ein Update. Des Weiteren könnte das HTC One X noch ein Update auf Android 4.2.2 erhalten.

Obwohl das Xperia P, das Xperia Go und das Xperia E bereits 2011 erschienen sind, wird Sony nach eigenen Aussagen noch diese Woche die Geräte mit einer Aktualisierung auf die Android-Version 4.1.2 versorgen. Diese wird nicht nur das Project Butter und die damit einhergehende Performanceverbesserung sowie den persönlichen Assistenten Google Now beinhalten, sondern weitere deutliche Verbesserungen mit sich bringen.

So soll unter anderem der Stamina Modus den Stromverbrauch verbessern. Dies geschieht durch eine automatische Steuerung bestimmter Funkmodule, sodass diese auch nur dann aktiviert sind, wenn diese auch benötigt werden, zum Beispiel wenn das Display aktiv ist oder Applikationen im Hintergrund solch eine Verbindung benötigen. Des Weiteren hat Sony auch die eigenen Applikationen einer Aktualisierung unterzogen.

Den Anfang wird noch diese Woche das Xperia P machen, gefolgt vom Xperia Go und dem Dual-SIM-Smartphone Xperia E Dual. Zugleich dürfte dies die letzten Updates für die genannten Geräte darstellen. Da die Aktualisierungen nach und nach ausgeliefert werden, kann es auch hier einige Zeit dauern, bis jedes Gerät das Update erhalten hat, auch eine Überschneidung ist möglich.

Zu guter Letzt hat Sony angekündigt, dass die Geräte Xperia S, Xperia SL, Xperia ion und Xperia acro S die Android-Version 4.1 noch im Mai erhalten werden.

Samsung Galaxy S II: Telekom-Geräte erhalten Update auf Android 4.1.2

Bereits Anfang März wurden die freien Geräte-Versionen des Galaxy S II von Samsung mit der Android-Version 4.1.2 in Deutschland ausgestattet, kurz darauf folgten Geräte mit Branding von den Netzbetreibern Debitel, Vodafone und E-Plus. Nun hat auch die Deutsche Telekom als letzter großer Anbieter die Lücke geschlossen und damit begonnen, die neue Firmware zu verteilen.

Die gestern freigegebene Version kann nur über die Samsung-eigene Software KIES aufgespielt werden. Zudem sollten Update-Freudige Zeit mitbringen: Durch die komplette Repartitionierung des internen Speichers kann das Aufspielen der neuen Software bis zu einer Stunde betragen. Wichtige Daten sollten vorher gesichert werden, auch wenn Samsung mitteilt, dass keinerlei Daten hierbei verloren gehen. Mit dem Update verringert sich auch der verfügbare Speicher von zwölf auf elf Gigabyte, was der Nutzer sicherlich verschmerzen können wird, da die Vorteile der neuen Firmware doch mehr als der Verlust eines einzelnen Gigabytes wiegen dürften.

Nach abgeschlossener Aktualisierung halten Project Butter und Verbesserungen rund um Google Now nun ebenfalls auf den Telekom-Geräten Einzug. Aber auch Funktionen wie Smart Stay oder PopUp-Play sowie neuen Kamera-Einstellungen und die neuste Version der Touchwiz-Oberfläche stehen anschließend ebenfalls zur Verfügung.

Auch bei diesem Update ist Geduld gefragt, bis jeder Benutzer eine Benachrichtigung für die Bereitstellung der neuen Version erhalten hat.

Update für HTC One und One X – teilweise auch für O2- und Telekom-Geräte

Vor zwei Tagen hat HTC damit begonnen, ein Update für das HTC One und das HTC One X zu verteilen.

Beim HTC One wird mit der Versionsnummer 1.29.401.12 vor allem der EXIF-Fehler behoben, womit der ISO-Wert der jeweiligen Bilder wieder korrekt in den EXIF-Daten angezeigt wird. Neben den üblichen Fehlerbehebungen wurde zudem die Systemstabilität und -performance verbessert, sowie eine Optimierung der Klangqualität des HTC Zoe und eine generelle Verbesserung bei Beats Audio durchgeführt. Das Update beinhaltet zudem keine Änderung der Android-Version.

Mittlerweile haben auch die Mobilfunkanbieter O2 und die Deutsche Telekom die Version für ihre Geräte freigegeben, wobei sich die Versionsnummern hier unterscheiden: Das O2-Gerät verfügt nach erfolgreichem Update über die Versionsnummer 1.29.206.11 und das Gerät der Telekom über Versionsnummer 1.29.111.11.

Das knapp 235 Megabyte große Update wird wie gewohnt Over-The-Air installiert, wobei hier ebenfalls mit merklichen Wartezeiten zu rechnen ist bis jeder Benutzer die Aktualisierung erhalten hat.

Das HTC One X hat dieser Tage ebenfalls ein Update erhalten, wobei sich auch hier die Android-Version nicht geändert hat. Durch die Aktualisierung mit der Versionsnummer 3.20.401.1 werden vor allem Probleme mit dem WLAN behoben sowie die Systemstabilität verbessert.

Mehr zum Thema