Dokument enthüllt Details

Intel beschleunigt Mini-PCs „NUC“ mit Core i5 und Core i7 (Update)

Im vergangenen Jahr hatte Intel die Mini-PC-Plattform Next Unit of Computing, kurz NUC, vorgestellt. Auf der Computex und dem IDF waren Exemplare zu sehen. Inzwischen bietet Intel zwei NUC mit Core-i3-Prozessor sowie ein Modell mit Celeron 847 an. Details zu ersten Varianten mit schnelleren CPUs werden nun bekannt.

So soll das Modell D53427HYE („Horse Canyon“) einen Core i5-3427U beherbergen; im Modell DC73537SY („Skull Canyon“) soll ein Core i7-3537U arbeiten. Wie gewohnt kommt eine maßgefertigte Hauptplatine aus eigenem Hause zum Einsatz, auf welcher die Prozessoren der sparsamen U-Serie – eigentlich aus dem Ultrabook-Bereich bekannt – direkt verlötet sind. Die Mainboards fallen mit einer Fläche von rund 10 × 10 Zentimeter noch kleiner aus als Mini-ITX-Platinen (17 × 17 cm). Die Gehäuseabmessungen sollen auch bei den neuen NUC-Modellen 116,6 × 112 × 39 Millimeter betragen. Die Stromversorgung wird über ein 65-Watt-Netzteil (DC-DC, 19 V) gewährleistet, die Kühlung des Systems erfolgt mittels Lüfter aktiv.

Intel NUC-Platine D53427RKE
Intel NUC-Platine D53427RKE

Intel NUC DC53427HYE
Intel NUC DC53427HYE
Intel NUC DC73537SY
Intel NUC DC73537SY

Das uns vorliegende Dokument beschreibt zudem die Hauptplatine D53427RKE („Rend Lake“), die im oben genannten NUC eingesetzt wird und neben dem Core i5-3427U einen QS77-Chipsatz sowie zwei SO-DIMM-Slots beherbergt. Beim Modell mit Core i7-3537U trägt die Platine die Bezeichnung D73537KK („Skull Lake“). Laut Dokument sollen die beiden NUC-Modelle im zweiten Quartal 2013 auf den Markt kommen.

Update 09.04.2013 16:46 Uhr (Forum-Beitrag)

Inzwischen listen erste Händler das Modell D53427HYE mit Core i5-3427U. Die Preise liegen aktuell zwischen 350 und 400 Euro. Das Modell mit schnellerem Core i7-3537U ist zwar schon im Preisvergleich aufgenommen, allerdings bisher ohne Händlereintrag.

Vielen Dank an unseren Leser KainerM für den Hinweis zum Update!

Mehr zum Thema
Anzeige