Externe Festplatte mit schnellen Transferraten

Buffalo präsentiert externe HDD mit DDR3-Cache

Das japanische Unternehmen Buffalo hat mit der DriveStation DDR eine externe Festplatte auf den Markt gebracht, welche über die herkömmliche Art der Beschleunigung von Festplattenzugriffen auf Grundlage von Flash-Speicher weit hinausgeht.

So hat der Hersteller aus Nagoya seine neue externe Festplatte mit einem Gigabyte DDR-Speicher als Datenpuffer bestückt. Damit soll sich laut eigenen Angaben die Geschwindigkeit beim Übertragen von Daten kleinerer und mittlerer Größe deutlich erhöhen und mit dem vorhandenen USB-3.0-Anschluss laut Datenblatt eine Transferrate zum Gerät hin von bis zu 400 MB/s sowie eine Leserate von bis zu 300 MB/s möglich sein. Diese dürften aber nur erreicht werden, solange in den Pufferspeicher geschrieben oder aus diesem gelesen werden kann. Sollte beim Transfer auf die Festplatte selbst zugegriffen werden, dürften sich die Übertragungsraten wieder im bekannten Rahmen bewegen. Somit wird der eigentliche Vorteil eher darin liegen, Übertragungen vom Rechner auf die Festplatte schneller abzuschließen als bei herkömmlichen Festplatten, da das Schreiben vom Pufferspeicher auf die Festplatte anschließend unabhängig innerhalb der DriveStation stattfinden kann.

Zudem macht Buffalo keine Angaben darüber, ob sich der Pufferspeicher auf der Festplatte selbst befindet oder ob der Hersteller herkömmliche Festplatten verwendet und der zusätzliche Speicher nur in die Elektronik des externen Gehäuse verbaut wurde. Dies spielt in Hinsicht eines möglichen Defektes der Festplatte eine wichtige Rolle. Gleichzeitig sollten sich Interessenten über das mögliche Risiko bezüglich des Pufferspeichers im Klaren sein. Auch wenn die Übertragung zum Gerät abgeschlossen ist, kann man bei einem eventuell anschließenden Stromausfall nicht sicher sein, dass die Daten wirklich auf die Festplatte geschrieben wurden. Die Produktbeschreibung lässt aber darauf hindeuten, dass der zusätzliche Puffer deaktiviert werden kann, womit aber wieder nur die üblichen Transferraten erzielt würden.

Buffalo bietet die DriveStation DDR in den Kapazitäten zwei Terabyte (HD-GD2.0U3-EU) und drei Terabyte (HD-GD3.0U3-EU) an, welche zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 170 Euro beziehungsweise 210 Euro offeriert werden. In unserem Preisvergleich sind die Geräte bereits ab 160 Euro respektive 195 Euro gelistet, aber noch nicht verfügbar.

Mehr zum Thema
Anzeige