Hersteller gibt Ausblick auf Computex-Lineup

Cooler Master sieht die Zukunft im Wasser

Dieser Tage laden zahlreiche Hersteller zu einem Besuch auf ihrem Stand auf der IT-Messe Computex ein, welche am 4. Juni 2013 ihre Tore öffnet. Einen kleinen Ausblick auf die dort präsentierten Produkte gibt der taiwanische Kühlungsspezialist Cooler Master.

Dieser will die Computex 2013 nach eigenen Worten ganz „ins Zeichen der Wasserkühlungen“ stellen. Zum einen sollen dort neue Wasserkühlungssysteme der Serien „Eisberg“, „Nepton“ und „Glacer“ zu sehen sein, zum anderen werden auch Gehäuse verschiedener Größen mit „umfangreicher Unterstützung für große Wasserkühlungen“ vorgeführt.

Mit dem Fokus auf Wasserkühlungen folgt Cooler Master weiter dem allgemeinen Trend unter den Herstellern mit ähnlichem Portfolio: Da im Bereich Luftkühlung derzeit wenig Innovation herrscht, versuchen die Hersteller verstärkt mit oftmals leistungsstärkeren (Kompakt-)Wasserkühlungen Kunden zu gewinnen. So bieten unter anderem auch Antec, Corsair und Enermax entsprechende Produkte an.

Cooler Master lädt zur Computex ein
Cooler Master lädt zur Computex ein

Weltpremiere vor heimischer Kulisse sollen bei den Gehäusen ein „kompaktes“ Cosmos mit Flügeltüren, das CM 690 III und das Mini-ITX-Chassis Elite 130 feiern. Darüber hinaus werden effiziente Netzteile der GX2-Serie sowie diverse Produkte der für Spieler konzipierten CM-Storm-Gaming-Reihe ausgestellt. Als Highlight sieht der Hersteller dabei die sogenannte „Aluminium Series“, welche aus einer programmierbaren Tastatur mit eigenem Prozessor und On-Board-Speicher, einer Gaming-Maus mit 8.200-dpi-Avago-Lasersensor sowie einem leichten Headset mit 42-mm-Treibern bestehe.