Mesh-Tower im Micro-ATX- und ATX-Format

Cooler Master vervollständigt Lineup der „N“-Gehäuseserie

Nachdem Cooler Master mit den Gehäusen „N300“ und „N500“ schlichte Midi-Tower mit einer Vielzahl von Mesh-Elementen vorgestellt hat, wird die Serie mit drei weiteren Modellen inklusive eines Gehäuses im Micro-ATX-Format komplettiert.

Dieses hört auf den Namen „N200“ und kommt auf Dimensionen von 445 × 202 × 378 mm, wobei im Innenraum drei 3,5"- und vier 2,5"-HDDs unterkommen. Während Grafikkarten aufgrund des flachen Festplattenkäfigs uneingeschränkt kompatibel sind, dürfen Prozessorkühler eine Höhe von 160 respektive 140 Millimeter mit Lüfter im Seitenteil nicht überschreiten. Besonders eignen soll sich der Mini-Tower laut Cooler Master für den Einbau von Kompaktwasserkühlungen, weshalb sich ein 240-mm-Radiator in der Front unterbringen lässt. Werksseitig vorinstalliert sind in allen drei Gehäusen jeweils ein 120-mm-Lüfter der „XtraFlo“-Serie in Front und Heck.

Beim „N400“ handelt es sich ebenso wie beim „N600“ um einen ATX-Tower mit einer Vielzahl von Mesh-Elementen und Kühlungsoptionen. Aufgrund des durchgängigen HDD-Schachts können zwar bis zu sieben 3,5 und drei 2,5 Zoll große Laufwerke verbaut werden, Pixelbeschleuniger dürfen abhängig vom Einbau einer Festplatte aber nicht länger als 320 mm werden. Wie bei allen Gehäusen der Serie können zudem zwei Lüfter oder ein Radiator am rechten Seitenteil hinter dem HDD-Käfig angebracht werden.

Das „N600“ ist als Speerspitze der Reihe am besten ausgestattet: So lassen sich sowohl die meisten als auch mit Formaten bis 200 mm die größten Lüfter nachrüsten. Im Innenraum finden über einen längs und einen quer zum Luftstrom ausgerichteten HDD-Käfig bis zu zwölf Laufwerke und zehn Lüfter Platz, während Prozessorkühlern 167 Millimeter Raum bleibt. Zur Ausstattung gehört sowohl eine Steuerung für die LEDs des Frontlüfters als auch eine Lüftersteuerung für die beiden mitgelieferten Exemplare.

Das N200 soll bereits Mitte Mai zu einer Preisempfehlung von 40 Euro den Handel erreichen und wird in unserem Preisvergleich bereits für rund 47 Euro in der normalen Ausführung und für knapp 54 Euro in der Version mit Seitenfenster gelistet. Sowohl das N400 als auch das N600 werden erst Ende Juni zu Preisen von 50 und 80 Euro erhältlich sein.

Cooler Master N200 N400 N600
Mainboard-Formate Micro-ATX, Mini-ITX ATX, Micro-ATX
Dimensionen 445 × 202 × 378 mm 501 × 190 × 426 mm 520 × 207 × 455 mm
Material Stahl / Plastik
Farben Schwarz
Nettogewicht ca. 4,3 kg ca. 5,6 kg ca. 8,1 kg
Einschübe 5,25" (extern) 1 2 3
3,5" (extern) 1
3,5" (intern) 3 7
2,5" (intern) 4 3 5 (davon 4 in 3,5")
Erweiterungsslots 4 7
Lüfter Front 2 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive) 2 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive) oder 1 × 140 mm
Heck 1 × 120 mm (inklusive)
Deckel 1 × 120 mm (optional, bis 15 mm Rahmenhöhe) 2 × 120 mm (optional) 2 × 120/140 mm (optional)
Boden 1 × 120 mm (optional)
HDD 1 × 120 mm (optional)
Seitenteil 1 × 120 mm (optional) 1 × 120/140 mm (optional) 2 × 120 mm oder 1 × 180/200 mm (optional)
Seitenteil rechts 2 × 120 mm (optional) 1 × 120 mm (optional)
Staubfilter Netzteil Deckel, Seitenteil, Netzteil
I/O-Ports 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Advanced: 2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio
2 × USB 3.0, , 2 × USB 2.0, HD-Audio
Kompatibilität Höhe CPU-Kühler 140 – 160 mm 164 mm 167 mm
Länge Grafikkarten 355 mm 320 mm 430 mm
Länge Netzteil 180 mm keine Angabe
Besonderheiten Optional mit Seitenfenster erhältlich
Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige