Pixelmonster der Envy-Serie

HP Ultrabook kommt mit Option auf 3.200 × 1.800

Hewlett-Packard hat eine Auffrischung des eigenen Notebook-Aufgebots angekündigt. Dieses soll unter anderem mit neuen Prozessoren von AMD und Intel bestückt werden. Besonders hervor sticht dabei das 14-Zoll-Ultrabook HP Envy TouchSmart 14, das optional einen Touchscreen mit 3.200 × 1.800 Bildpunkten bietet.

Diese hohe Auflösung ist neu am Markt – erst kürzlich hatte Samsung ein 13,3-Zoll-LCD-Panel mit 3.200 × 1.800 Pixeln angekündigt. Ein 14-Zoll-IGZO-Display mit dieser Auflösung hatte wiederum Sharp wenig zuvor in Aussicht gestellt – derzeit gilt als wahrscheinlich, dass dieses bei dem neuen HP-Ultrabook Verwendung finden wird. Die Produktion der hochauflösenden IGZO-Notebook-Panels soll allerdings erst im Juni beginnen.

HP Envy TouchSmart 14 Ultrabook
HP Envy TouchSmart 14 Ultrabook

Laut Engadget wird das TouchSmart 14 Ultrabook in der günstigsten Ausführung (ab 699 US-Dollar) ein Display mit 1.366 × 768 bieten. Optional stehen 1.600 × 900 und die besagten 3.200 × 1.800 Bildpunkte zur Verfügung. Als Prozessoren sollen die neuen „Haswell“-Derivate von Intel für Ultrabooks zum Einsatz kommen. Mit einer Verfügbarkeit erster Modelle des neuen Ultrabooks von HP sei im Laufe des Sommers zu rechnen.

Mehr zum Thema
Anzeige