Nvidia GeForce GTX 780 im Test

Ein kleiner Titan. Ganz groß.
Autor:

Einleitung

So eng ging es schon lange nicht mehr einher: Die Radeon-HD-7000-Serie von AMD und die GeForce-GTX-600-Serie von Nvidia haben sich über die letzten Monate ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Erst mit der im Frühjahr 2013 vorgestellten GeForce GTX Titan konnte Nvidia die Performancekrone wieder zurück erobern. Der Preis der Karte hat es mit über 900 Euro allerdings in sich.

Mit dem heutigen Tag schickt sich Nvidia an, die Vorzüge von Titan auch für weniger Kapitaleinsatz auf einer Grafikkarte zugänglich zu machen. Dabei belässt es der Hersteller allerdings nicht bei der Vorstellung einer GTX Titan „LE“, sondern erteilt den Startschuss für die GeForce-GTX-700-Serie für den Desktop-Markt. Und die vermeintliche Titan „LE“ macht als GeForce GTX 780 unterhalb der GTX Titan den Anfang

Nvidia GeForce GTX 780
Nvidia GeForce GTX 780

Mit welchen Einbußen Käufer der GeForce GTX 780 gegenüber der GeForce GTX Titan rechnen müssen und wie sich die neue Hardware gegen die ältere GeForce GTX 680 und die Radeon HD 7970 GHz Edition schlägt, werden wir auf den folgenden Seiten klären.

Marktposition der GeForce GTX 780
Preissegment AMD Nvidia
800-1.000 Euro X GeForce GTX Titan
Preis: 899 €
Leistung: 124 %
500-700 Euro X GeForce GTX 780
400-300 Euro Radeon HD 7970 GHz Edition
Preis: 347 €
Leistung: 100 %
GeForce GTX 670
Preis: 315 €
Leistung: 83 %
300-200 Euro Radeon HD 7950 Boost
Preis: 260 €
Leistung: 80 %
GeForce GTX 660 Ti
Preis: 250 €
Leistung: 71 %
*Leistung bezieht sich auf 2.560 × 1.600 4xAA/16xAF
Radeon HD 7970 GHz Edition normiert auf 100%

Technische Eckdaten

Neue Generation, neue GPU? Nicht in diesem Fall. Die Nvidia GeForce GTX 780 basiert auf dem bereits bekannten GK110, der im Desktop-Segment auf der GeForce GTX Titan eingesetzt wird.

Bei der GeForce GTX 780 sind von den physikalisch 15 vorhandenen SMX-Blöcken allerdings nur noch 12 aktiv (GTX Titan: 14), was in 2.304 ALUs und 192 Textureinheiten resultiert. Gegenüber dem Titan verloren gegangen ist darüber hinaus ein „Graphics Processor Cluster“, sodass es noch vier anstatt fünf Raster-Engines beim Front-End gibt.

GK110-Chip auf der GeForce GTX 780
GK110-Chip auf der GeForce GTX 780

Nvidia gibt den Base-Takt der GeForce GTX 780 mit 863 MHz an, der durchschnittliche Boost soll bei 900 MHz liegen. Dabei kommt wie auf der GeForce GTX Titan Boost in der Version „2.0“ zum Einsatz, der nicht nur das Power Target, sondern auch eine eingestellte Zieltemperatur für das ausloten des maximalen Taktes verwendet.

Beim Speicherinterface geht Nvidia hingegen in die Vollen und belässt es auf der GeForce GTX 780 bei sechs 64-Bit-Schnittstellen, sodass ein 384 Bit breites Interface vorhanden ist. Der Speicherausbau ist gegenüber der GeForce GXT Titan allerdings halbiert worden – 3.072 MB sind es auf der neuen GeForce-Karte noch. Der Speichertakt bleibt dagegen bei den vollen 3.004 MHz. Basierend auf der Speicheranbindung sind sechs ROP-Partitions und damit 48 ROPs aktiviert.

Nvidia gibt eine TDP der GeForce GTX 780 von 250 Watt an, weswegen ein Acht-Pin- und ein Sechs-Pin-Stromstecker zum Betrieb nötig sind. Das entspricht den Eckdaten von Titan. In der Praxis sollte der Energiehunger aber deutlich geringer ausfallen. Anders als die GeForce GTX Titan kann die GeForce GTX 780 nicht mehr auf die maximale Double-Precision-Leistung zurück greifen. Diese wird auf ein Achtel des theoretisch möglichen reduziert.

Radeon
HD 7970
GHz Edition
GeForce
GTX 680
GeForce
GTX 780
GeForce
GTX Titan
Logo AMD-Logo Nvidia-Logo Nvidia-Logo Nvidia-Logo
Chip Tahiti XT2 GK104 GK110 GK110
Transistoren ca. 4,31 Mrd. ca. 3,54 Mrd. ca. 7,1 Mrd. ca. 7,1 Mrd.
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Chiptakt 1.000 MHz 1.006 MHz 863 MHz 837 MHz
Boost-Takt 1.050 MHz 1.058 MHz 900 MHz 876 MHz
Shader-Einheiten
(MADD)
2.048 (1D) 1.536 (1D) 2.304 (1D) 2.688 (1D)
FLOPs (MAD) 4.096 GFLOPs 3.090 GFLOPs 3.977 GFLOPs 4.500 GFLOPs
ROPs 32 32 48 48
Pixelfüllrate 32.000 MPix/s 32.192 MPix/s 34.520 MPix/s 33.480 MPix/s
TMUs 128 128 192 224
Texelfüllrate 128.000 MTex/s 128.768 MTex/s 165.696 MTex/s 187.488 MTexs
DirectX 11.1 11 11 11
effektive Windows
Stromsparfunktion
✓ (ZeroCore)
Speichermenge 3.072 MB GDDR5 2.048 MB GDDR5 3.072 MB GDDR5 6.144 MB GDDR5
Speichertakt 3.000 MHz 3.004 MHz 3.004 MHz 3.004 MHz
Speicherinterface 384 Bit 256 Bit 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 288.000 MB/s 192.256 MB/s 288.384 MB/s 288.384 MB/s
Stromangaben
Typisch/Maximal
250/? Watt 170/195 Watt ?/250 Watt ?/250 Watt
Anzeige