Erste Karten lieferbar, Referenzdesign dominiert

Nvidia GeForce GTX 780: Überblick der Partnerkarten (Update 2)

Mit der GeForce GTX 780 präsentierte Nvidia heute eine neue Grafikkarte mit abgespeckter GK110-GPU, die sich zwischen GTX 680 und GTX Titan platziert. Zum Marktstart präsentieren diverse Hersteller ihre Varianten des neuen GeForce-Modells, wobei das Referenzdesign dominiert.

Von den derzeit zwölf im Handel gelisteten GeForce GTX 780 setzen zehn auf den Nvidia-Kühler des Referenzdesigns. Ein Hersteller ragt unter der Masse gleich in mehrerer Hinsicht besonders hervor: Nvidias Exklusivpartner EVGA bietet mit vier Modellen nicht nur die meisten, sondern auch die einzigen beiden Varianten mit eigener Kühllösung an. Dabei kommt das im Vorfeld angekündigte Kühlermodell „Active Cooling Xtreme“ – kurz ACX – zum Einsatz, das entgegen dem Referenzkühler über zwei Axiallüfter verfügt. Ferner ist EVGA der bisher einzige Partner, der die GPU-Frequenzen ab Werk über den Referenzvorgaben von Nvidia anlegt, wobei die Superclocked-Variante mit ACX Cooler über 100 MHz schneller arbeitet. An den Speichertakt hat sich hingegen bislang kein Hersteller gewagt, sodass sämtliche bisher vorgestellten Modelle 3 GByte GDDR5-Speicher mit rund 3.000 MHz besitzen.

Von den aktuell zwölf gelisteten Modellen sind momentan lediglich eine Handvoll ab Lager lieferbar – die Preise beginnen bei 645 Euro. In den kommenden Tagen und Wochen dürfte sich die Verfügbarkeit bessern.

Modell GPU-Takt (Boost-Takt) Speichertakt Kühler Preis-
vergleich
ASUS GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
EVGA GeForce GTX 780
ACX Cooler
863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Eigendesign
(ACX, 2 Axial-Lüfter)
Link
EVGA GeForce GTX 780
Superclocked ACX Cooler
967 MHz
(1.020 MHz)
3.004 MHz Eigendesign
(ACX, 2 Axial-Lüfter)
Link
EVGA GeForce GTX 780
Superclocked
941 MHz
(993 MHz)
3.004 MHz Referenz Link
EVGA GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
Gainward GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
Gigabyte GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
Gigabyte GeForce GTX 780 WindForce OC 954 MHz
(1.006 MHz)
3.004 MHz Eigendesign
(WindForce, 3 Axial-Lüfter)
Link
Inno3D GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
KFA² GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
MSI GeForce GTX 780 (N780-3GD5) 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
Palit GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link
Zotac GeForce GTX 780 863 MHz (900 MHz) 3.004 MHz Referenz Link

Update 24.05.2013 13:32 Uhr (Forum-Beitrag)

Mit Gigabyte hat neben Evga ein zweiter Hersteller eine GeForce GTX 780 mit eigenem Kühler vorgestellt. Die GTX 780 WindForce OC kommt mit Gigabytes hauseigenem WindForce-Kühler und leicht höheren Taktraten daher. Wir haben Bilderpool und Tabelle entsprechend ergänzt.

Update 27.05.2013 16:35 Uhr (Forum-Beitrag)

Der Online-Händler Caseking.de bietet GeForce-GTX-780-Karten der Hersteller Evga und Gainward mit vorinstallierten Wasserkühlern vom Typ „Aqua-Computer Kycrographics“ mit voller Garantie an. Die Preise liegen bei 770 bis 790 Euro und damit rund 200 Euro über dem Preis der Standardvariante.

Anzeige