Überarbeiteter Barefoot 3 plus 20-nm-MLC

OCZ Vertex 450 SSD mit Barefoot 3 M10 vorgestellt

Nach einigen Gerüchten um eine „Vertex 5“ von OCZ kommt nun eine kleine Überraschung: Der Hersteller stellt die neueste SSD der Vertex-Serie als Vertex 450 vor und bricht somit mit dem bisherigen Namensschema. Wie erwartet kommt erneut ein eigener Controller in Form des Barefoot 3 M10 zum Einsatz.

Dieser stammt aus dem Hause Indilinx, das aber seit über zwei Jahren zu OCZ gehört. Der Barefoot 3 wurde erstmals bei der OCZ Vector eingesetzt und kommt nun in einer veränderten Fassung mit zusätzlicher AES-256-Verschlüsselung sowie „power-optimized clock“ daher, was auf zu Gunsten einer geringeren Leistungsaufnahme verringerte Taktraten schließen lässt. Den angepassten Controller kombiniert der Hersteller mit neuem in 20 nm gefertigten MLC-NAND-Flash-Speicher. Bei der technisch verwandten Vector kam noch in 25 nm produzierter MLC-Speicher von IMFT zum Einsatz. Mit dem namentlichen Vorgänger Vertex 4 hat der Neuling allerdings weder Controller noch Speicher gemein.

OCZ Vertex 450
OCZ Vertex 450
Indilinx Barefoot3 M10
Indilinx Barefoot3 M10

Die sequenziellen Transferraten fallen mit bis zu 540 MB/s lesend und 530 MB/s schreibend nahezu identisch zur Vector SSD aus, obgleich diese mit 550 MB/s etwas schneller liest. Beim Schreiben fällt nur das kleinste Modell mit 290 MB/s deutlich langsamer als das Vector-Pendant aus, während die Werte bei zufälligen Zugriffen kleiner Datenblöcke insgesamt geringer ausfallen. In ersten Tests liefert die Vertex 450 eine gute Leistung über verschiedene Szenarien hinweg ab und kann mit SSDs der Oberklasse zumeist mithalten. Dem nicht getesteten 128-Gigabyte-Modell dürfte es aber in den typischen Testanwendungen an Schreibleistung mangeln, um oben mitzuspielen.

Als empfohlene Verkaufspreise werden 139,99 (128 GB), 269,99 (256 GB) und 539,99 (512 GB) US-Dollar genannt. Händlerlistungen in Europa sind derzeit allerdings noch sehr überschaubar.

OCZ Vertex 450 (Platine)
OCZ Vertex 450 (Platine)
OCZ Vertex 450 (Platine)
OCZ Vertex 450
Format (Höhe) 2,5 Zoll (7 mm)
Schnittstelle SATA 6 Gb/s
Kapazitäten 128, 256, 512 GB
Controller Indilinx Barefoot 3 M10
NAND-Flash (Fertigung) MLC (20 nm, Micron)
Cache 128/256 GB: 512 MB DDR3
512 GB: 1.024 MB DDR3
Leistungsaufnahme active: 2,15 W / 2,65 W (>128 GB), idle: 0,55 W / 0,6 W (>128 GB)
MTBF k. A.
Garantie 3 Jahre
Haltbarkeit 20 GByte Host Writes pro Tag für 3 Jahre
Leistung
128 GB 256 GB 512 GB
Seq. Lesen (max.) 525 MB/s 540 MB/s
Seq. Schreiben (max.) 290 MB/s 525 MB/s 530 MB/s
Random Read (4K, QD32) 75.000 IOPS 85.000 IOPS
Random Write (4K, QD32) 70.000 IOPS 90.000 IOPS