Aufpreis von rund 20 Euro gegenüber herkömmlichen Modellen

PowerColor bringt passiv gekühlte HD 7850 in den Handel

Vor fast genau einem Monat hat PowerColor erstmals ein Bild der neuen passiv gekühlten Radeon HD 7850 gezeigt, heute nun folgt die offizielle Vorstellung. Für einen Aufpreis von rund 20 Euro gegenüber herkömmlichen Modellen kann man hinsichtlich der Grafiklösung für absolute Ruhe im heimischen PC sorgen.

Bei dem Neuling handelt es sich um die Radeon HD 7850 SCS3, die auf AMDs Radeon HD 7850 basiert. Bei den Taktraten hält man sich an diese Vorgaben, mit 860 MHz für den Chip und effektiven 4.800 MHz für den 1 GByte GDDR5-Speicher liegt man exakt auf Referenzniveau.

Ganz und gar nicht Referenz ist die Kühllösung, die aus einem mächtigen Kühlkörper besteht und von sechs 6 mm dicken Heatpipes unterstützt wird, die für einen schnellen Wärmetransport vom Grafikchip zu den vielen Lamellen sorgen sollen. Per DVI, HDMI und DisplayPort werden die Bilder auf den Bildschirm gezaubert.

Einen exakten Erscheinungstermin nennt PowerColor nicht, der fällige Aufpreis liegt bei rund 20 Euro gegenüber den bisherigen Varianten. Diese Radeon HD 7850 gibt es in der 1-GByte-Ausführung mit alternativer Luftkühlung bereits ab nicht einmal 140 Euro, sodass man im Handel von runden 160 Euro für die passive Lösung ausgehen kann.

Mehr zum Thema