Weitere Fehlerkorrekturen und neue Region

Update 4.0 für „SimCity“ erscheint im Laufe des Tages

Nachdem Electronic Arts und Maxis bereits vor rund zwei Wochen das Update 3.0 für die Städtebausimulation SimCity verteilt haben, geben die beiden Unternehmen nun die nächste umfangreiche Aktualisierung frei. Diese soll nicht nur neue Funktionen integrieren, sondern auch Fehler entfernen.

Zu den Neuerungen gehört unter anderem neben einem Denkmalpark, der jedoch den Erstkäufern des Spiels vorenthalten bleibt, auch eine neue Region namens „Edgewater Bay“, die dem Namen entsprechend rund um eine Bucht insgesamt sieben Städte beherbergt. Außerdem wird dem Nutzer der aktuelle Server, auf dem sich der Anwender befindet, im Optionsmenü angezeigt sowie die Darstellung von Informationen zur Zufriedenheit der Anwohner verbessert.

Des Weiteren werden von Electronic Arts respektive Maxis einige Funktionen wieder eingeführt, welche kurz nach dem Start aufgrund der Überlastung der Server deaktiviert wurden. Somit werden Nutzer wieder auf den globalen Markt zugreifen können, der die dazugehörigen Preise während des Spielbetriebs dynamisch aktualisieren wird. Neben der Aktivierung von Bestenlisten kehrt auch der Regionenfilter zurück, sodass Nutzer aufs Neue nach offenen Spielen mit entsprechenden Kriterien, wie beispielsweise dem Kartennamen, suchen können.

Abseits einiger Anpassungen an der Grafik, die beispielsweise das Flackern bei Gebäuden unter Nvidia-Grafikkarten beseitigen, wurden ebenfalls andere Fehler behoben: Neben dem Reduzieren des Feuerrisikos von Solarkraftwerken wird mit dem Update auch die Reaktionszeit der Feuerwehr durch eine schnellere Weitergabe des Signals an die Feuerwache verbessert. Ebenfalls behoben wurde auch der Fehler, bei dem pendelnde Studenten nicht mehr aus Nachbarstädten zurückkehrten und in manchen Fällen aus der Stadt verschwanden. Das Update 4.0 wird laut Electronic Arts im Laufe des Tages erscheinen.

Video „SimCity: Kommentiertes Ingame-Video
Mehr zum Thema