Letztes Update für Flash 10.3

Adobe Patchday bringt neue Updates für Flash und Air

Adobe hat am gestrigen Patchday Lücken in seinen Produkten Flash und Air geschlossen. Die Updates umfassten ein letztes Mal auch Flash 10.3, ab dem Patchday im Juli wird es nur noch Updates für Flash 11.7 geben.

Die Patches für Flash gelten für Windows, Mac OS, Linux und Android und beheben zum Teil kritische Lücken, die durch provozierte Abstürze bei älteren Versionen die Übernahme betroffener Systeme ermöglichen. Für Windows-Nutzer steht ab sofort die Version 11.7.700.224 bereit, Mac-OS-Anwender sollten auf Flash 11.7.700.225 aufsteigen. Für Linux steht Flash in Version 11.2.202.291 zur Verfügung, die zwar nicht mehr weiter entwickelt, aber auch zukünftig mit Sicherheitsupdates versorgt wird. Wer Android 4.x anwendet, sollte auf Version 11.1.115.63 achten, für Geräte mit Android 3.x und 2.x gibt ist aktuell Version 11.1.111.59.

Anwender von Google Chrome oder Internet Explorer 10 erhalten zeitnah automatische Updates direkt im Browser. Jeder Nutzer kann auf der Adobe-Webseite die installierte Flash-Version selbst nachschauen. Bei Linux geht das auch über eine Konsole durch Eingabe von update-flashplugin-nonfree --status |grep flash. Wenn eine Differenz zwischen den angezeigten Versionen besteht, hebt der Befehl update-flashplugin-nonfree --install den Flash-Player auf die aktuelle Version an.

Für Adobe Air gibt es für Windows jetzt Version 3.7.0.2090, Mac OS erhielt Version 3.7.0.2100 und für Android wurde auf Version 3.7.0.2090 angehoben. Anwender des Adobe Air SDK sollten ihre Installation auf Adobe Air 3.7.0.2090 SDK & Compiler aufwerten.

Der Flash-Player 10.3 wird beim nächsten Patchday im Juli keine Sicherheitsupdates mehr erfahren. Ab dann werden nur noch Flash-Player ab 11.7, respektive 11.2 für Linux mit den wichtigen Aktualisierungen versorgt.