Weniger Platzbedarf

Apple-Erfindung kombiniert USB-Port und SD-Karten-Slot

Apple ist offenbar auf der Suche nach einem neuartigen Anschluss, der zwei Schnittstellen in sich vereint, um somit Platz bei kompakten Geräten wie dem MacBook Air einzusparen. In einem Patentantrag wird der „Combined input port“ als Kombination aus USB-Anschluss und SD-Karten-Slot in einer Einheit umschrieben.

Das Patent, über das AppleInsider in den Archiven des United States Patent and Trademark Office (USPTO) stolperte, wurde bereits am 23. Dezember 2011 von Apple eingereicht. Als Erfinder wird Changsoo Jang angegeben.

Die Illustrationen veranschaulichen das Konzept: In einer flachen Anschlussbuchse sind sowohl elektrische Kontakte für einen USB-Stecker als auch für eine SD-Speicherkarte vorgesehen. Die USB-Kontakte sind dabei weiter vorn angeordnet, während die Verbindungen zur SD-Karte darunter und tiefer in der Buchse liegen. Die Kombination von zwei Anschlusstypen spart zum einen Platz am Gerätegehäuse, der gerade bei immer dünneren Notebooks stets Mangelware ist, zum anderen könnten auch interne Komponenten kompakter gestaltet werden.

Apple-Erfindung: USB und SD-Slot in einem
Apple-Erfindung: USB und SD-Slot in einem

Die Kombination dieser beiden Standards sei allerdings nur ein veranschaulichendes Beispiel. Angeblich könnten auch diverse andere Schnittstellen auf diese Weise miteinander kombiniert werden – hier wird Intels kommendes Thunderbolt 2 erwähnt. Die Thunderbolt-Schnittstelle findet bekanntlich bei Apple-Geräten vermehrt Verwendung, während sie sonst eher ein Nischendasein fristet.

Bisher gibt es aber noch keine Anzeichen dafür, dass diese Erfindung künftig in einem Endprodukt von Apple eingesetzt wird.