HotSpot-Verfügbarkeit verdoppelt

Deutsche Bahn weitet Internetangebot im ICE aus

Die Deutsche Bahn und die Deutsche Telekom weiten die Verfügbarkeit von WLAN-HotSpots in ICE aus: Auf fünf weiteren Strecken ist nun der drahtlose Zugang möglich. Damit wurden die Strecken mit Internetempfang auf 3.000 Kilometer verdoppelt.

Genauer steht das Angebot auf fünf neuen Strecken in allen mit dem HotSpot-Logo gekennzeichneten ICE zur Verfügung: Hamburg – Berlin, Frankfurt (Main) – Nürnberg-München, Dortmund – Hannover – Berlin, Göttingen – Wolfsburg und Fulda – Würzburg. Die Preise für die Nutzung liegen je nach Tarif für Telekom-Kunden bei 9 Cent pro Minute; ein 24-Stunden-Zugang ohne Vertragsbindung kostet 4,95 Euro.

Derzeit sind laut der Bahn 90 ICE-Züge mit der notwendigen Empfangstechnik ausgestattet, bis Ende des Jahres werden es 180 von geplant rund 255 ICE-Zügen sein.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige