Mittelklasse-Tablet mit hoher Auflösung

Erstes Tablet mit Betriebssystem Tizen von Systena

Nachdem Samsung bereits großes Interesse an dem aus MeeGo hervorgegangenen mobilen Betriebssystem Tizen bekundet hatte und mehrere Smartphones mit dem OS in Aussicht gestellt hat, kündigt das japanische Unternehmen Systena ein weiteres Tizen-Tablet an.

Das von Intel vorangetriebene Betriebssystem Tizen soll auf dem Gerät in der Version 2.0 zum Einsatz kommen, ein Update auf die Version 2.1 ist allerdings bereits angekündigt.

Nicht nur mit dem Betriebssystem weicht der japanische Hersteller von den bekannten Tablets ab, auch das Seitenverhältnis von 16:10 bei einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten dürfte einige Nutzer aufhorchen lassen. So erreicht das Tablet bei einer Bildschirmdiagonalen von 10,1 Zoll eine Pixeldichte von 224 ppi.

Unter dem Display verrichtet ein Cortex-A9-Prozessor mit vier Kernen seinen Dienst, welcher mit 1,4 Gigahertz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher bemisst sich auf zwei Gigabyte, der interne Speicher stellt dem Nutzer 32 Gigabyte zur Verfügung und kann zudem mit üblichen microSD-Karten aufgerüstet werden.

Die Kameraausstattung entspricht wiederum nicht dem aktuellen Ausstattungsstandard. Die frontseitige Kamera verfügt lediglich über eine Auflösung von 0,3 Megapixeln, die rückseitig verbaute bringt es auf zwei Megapixeln. Über die drahtlosen Schnittstellen ist noch nicht viel bekannt, außer dass das Tablet über WLAN im Standard 802.11 b/g/n verfügt.

Das erste Tizen-Tablet von Systena
Das erste Tizen-Tablet von Systena

Es wird davon ausgegangen, dass Systena das Tablet im Rahmen der Ceatec-Messe, welche vom 1. bis 5. Oktober diesen Jahres in Tokio stattfinden wird, erstmals der Öffentlichkeit zeigen wird. Ein genauerer Zeitpunkt zur Markteinführung und ein preislicher Rahmen wurde seitens des Herstellers noch nicht genannt.

Mehr zum Thema