U- und Y-Serie für Ultrabooks, Convertibles und Tablets

Intels Dual-Core-Haswell für Ultrabooks starten (Update)

Nachdem Intel am Samstag die vierte Core-Generation mit Haswell-Architektur zunächst nur mit Vierkern-Prozessoren offiziell vorgestellt hatte, folgen heute die Dual-Core-Modelle. Insbesondere die Notebook-Prozessoren der U- und Y-Serie werden sich schon bald in zahlreichen Ultrabooks wiederfinden.

Intel selbst sieht in den Ultrabooks einen der wichtigsten Märkte für die aktuelle Prozessor-Generation. Wurde diese Gerätekategorie 2011 mit der zweiten Core-Architektur erstmals eingeführt, wurde sie mit der dritten Core-Generation insbesondere in günstigere Preisbereiche erweitert und erste Ansätze neuer Gerätekombinationen deutlich. Mit der vierten Core-Generation („Haswell“) von Intels Mobil-Prozessoren möchte man den Trend der konvergierenden Geräteklassen – auf der einen Seite Smartphones und Tablets, auf der anderen klassische Notebooks – durch neue Designideen weiter vorantreiben. Im Zusammenspiel mit Windows 8 wird die Entwicklung zu Ultrabooks mit Touchscreens, Convertibles und Mischformen aus Tablet und Tastaturdock somit weiter vorangetrieben.

Genau für diese Geräte sind die heute offiziell vorgestellten Prozessoren der U- und Y-Serie gedacht, wobei die Y-Modelle mit 11,5 Watt die niedrigste TDP aufweisen und als SoC in Ultrabook-Tablet-Hybriden eingesetzt werden sollen. Erstmals bietet Intel deshalb auch 1-Chip-BGA-Modelle an, bei denen CPU und PCH (Chipsatz) auf einem Multi-Chip-Package (MCP) im BGA-Format vereint wurden.

Die-Shot einer Haswell-Dual-Core-CPU
Die-Shot einer Haswell-Dual-Core-CPU (Bild: Intel)
1-Chip-BGA der neuen Prozessoren
1-Chip-BGA der neuen Prozessoren (Bild: Intel)
Anforderungen an Ultrabooks der neuen Generation
Anforderungen an Ultrabooks der neuen Generation (Bild: Intel)

Zum Marktstart der Dual-Core-Prozessoren stellt Intel dabei zunächst acht Modelle der U- und zwei Modell der Y-Serie vor, zusätzliche OEM-Ableger sind jedoch direkt möglich, wie der bereits gestern bei Asus mehrfach erwähnte Core i7-4700U, der bisher in keiner Intel-Liste Erwähnung findet. Allen offiziellen U-Modellen gemein ist dabei eine TDP von 15 Watt, wobei später weitere Modell mit einer TDP von 28 Watt folgen sollen, die dann die integrierte Iris Graphics 5100 bieten. Derzeit bieten die beiden schnellsten Prozessoren der U-Serie „nur“ die HD 5000 an. Die Core i5- und Core i7-Prozessoren besitzen wie bislang einen Turbo Boost, der je nach Anzahl der belasteten Kerne die Taktfrequenz des Prozessors anhebt. Die neuen Modelle der Core-i3-Serie bieten diese Funktion erneut nicht.

Haswell-Prozessoren für Notebooks ab 4. Juni 2013
Modell Kerne/
Threads
Takt/
Turbo SC/
Turbo DC/
Turbo QC
L3-
Cache
DDR3 GPU/
GPU-Takt/
mit Turbo
Sockel TDP Preis
M-Modelle
Core
i7-4930MX
4 / 8 3,0 GHz
3,9 GHz
3,8 GHz
3,7 GHz
8 MB 1.600 MHz HD 4600
400 MHz
1.350 MHz
rPGA 57 W $1096
Core
i7-4900MQ
4 / 8 2,8 GHz
3,8 GHz
3,7 GHz
3,6 GHz
8 MB 1.600 MHz HD 4600
400 MHz
1.300 MHz
rPGA 47 W $568
Core
i7-4800MQ
4 / 8 2,7 GHz
3,7 GHz
3,6 GHz
3,5 GHz
8 MB 1.600 MHz HD 4600
400 MHz
1.300 MHz
rPGA 47 W $378
Core
i7-4700MQ
4 / 8 2,4 GHz
3,4 GHz
3,3 GHz
3,2 GHz
6 MB 1.600 MHz HD 4600
400 MHz
1.150 MHz
rPGA 47 W kA
Core
i7-4702MQ
4 / 8 2,2 GHz
3,2 GHz
3,1 GHz
2,9 GHz
6 MB 1.600 MHz HD 4600
400 MHz
1.150 MHz
rPGA 37 W kA
H-Modelle
Core
i7-4950HQ
4 / 8 2,4 GHz
3,6 GHz
3,5 GHz
3,4 GHz
6 MB 1.600 MHz Iris Pro 5200
200 MHz
1.300 MHz
BGA 47 W $657
Core
i7-4850HQ
4 / 8 2,3 GHz
3,5 GHz
3,4 GHz
3,3 GHz
6 MB 1.600 MHz Iris Pro 5200
200 MHz
1.300 MHz
BGA 47 W $468
Core
i7-4750HQ
4 / 8 2,0 GHz
3,2 GHz
3,1 GHz
3,0 GHz
6 MB 1.600 MHz Iris Pro 5200
200 MHz
1.200 MHz
BGA 47 W kA
Core
i7-4700HQ
4 / 8 2,4 GHz
3,4 GHz
3,3 GHz
3,2 GHz
6 MB 1.600 MHz HD 4600
400 MHz
1.200 MHz
BGA 47 W kA
Core
i7-4702HQ
4 / 8 2,2 GHz
3,2 GHz
3,1 GHz
2,9 GHz
6 MB 1.600 MHz HD 4600
400 MHz
1.150 MHz
BGA 37 W kA
U-Modelle
Core
i7-4650U
2 / 4 1,7 GHz
3,3 GHz
2,9 GHz
n/a
4 MB 1.600 MHz HD 5000
200 MHz
1.100 MHz
1-Chip
BGA
15 W $454
Core
i7-4558U
2 / 4 2,8 GHz
3,3 GHz
kA
n/a
4 MB 1.600 MHz HD 5100
200 MHz
1.200 MHz
1-Chip
BGA
28 W $454
Core
i7-4550U
2 / 4 1,5 GHz
3,0 GHz
2,7 GHz
n/a
4 MB 1.600 MHz HD 5000
200 MHz
1.100 MHz
1-Chip
BGA
15 W kA
Core
i7-4500U
2 / 4 1,8 GHz
3,0 GHz
2,7 GHz
n/a
4 MB 1.600 MHz HD 4400
200 MHz
1.100 MHz
1-Chip
BGA
15 W kA
Core
i5-4350U
2 / 4 1,4 GHz
2,9 GHz
2,6 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 5000
200 MHz
1.100 MHz
1-Chip
BGA
15 W $342
Core
i5-4288U
2 / 4 2,6 GHz
3,1 GHz
kA
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 5100
200 MHz
1.200 MHz
1-Chip
BGA
28 W $342
Core
i5-4258U
2 / 4 2,4 GHz
2,9 GHz
kA
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 5100
200 MHz
1.100 MHz
1-Chip
BGA
28 W $342
Core
i5-4250U
2 / 4 1,3 GHz
2,6 GHz
2,3 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 5000
200 MHz
1.000 MHz
1-Chip
BGA
15 W kA
Core
i5-4200U
2 / 4 1,6 GHz
2,6 GHz
2,3 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 4400
200 MHz
1.000 MHz
1-Chip
BGA
15 W kA
Core
i3-4158U
2 / 4 2,0 GHz
2,0 GHz
2,0 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 5100
200 MHz
1.100 MHz
1-Chip
BGA
28 W $342
Core
i3-4100U
2 / 4 1,8 GHz
1,8 GHz
1,8 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 4400
200 MHz
1.000 MHz
1-Chip
BGA
15 W kA
Core
i3-4010U
2 / 4 1,7 GHz
1,7 GHz
1,7 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 4400
200 MHz
1.000 MHz
1-Chip
BGA
15 W kA
Y-Modelle
Core
i5-4200Y
2 / 4 1,4 GHz
1,9 GHz
1,6 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 4400
200 MHz
850 MHz
1-Chip
BGA
11,5 W kA
Core
i3-4010Y
2 / 4 1,3 GHz
1,3 GHz
1,3 GHz
n/a
3 MB 1.600 MHz HD 4200
200 MHz
850 MHz
1-Chip
BGA
11,5 W kA
Turbo SC: Maximaltakt bei Belastung eines Kerns
Turbo DC: Maximaltakt bei Belastung zweier Kerne
Turbo QC: Maximaltakt bei Belastung von vier Kernen
Sockel rPGA: Wechselbarer Prozessor mit 947 Pins
Sockel BGA QC: Quad-Core-Prozessor, fest installiert

Intel bewirbt die Notebook-Prozessoren für Ultrabooks mit dem „größten Laufzeitgewinn in der Geschichte Intels“. Dabei führt das Unternehmen einen Vergleich des Core i7-3667U mit einer TDP von 20 Watt mit dem neuen Core i7-4650U mit einer TDP von 15 Watt auf. Die Laufzeit bei der Wiedergabe von HD-Video soll sich bei diesem Vergleich von sechs auf über neun Stunden und die Standby-Zeit von viereinhalb auf zehn bis dreizehn Tage verbessert haben.

Verbesserte Akkulaufzeit der U-Prozessoren
Verbesserte Akkulaufzeit der U-Prozessoren (Bild: Intel)

Auch die neuen Dual-Core-Prozessoren unterscheiden sich in den von ihnen unterstützten Technologien, worüber nachfolgende Tabelle Aufschluss gibt.

Features der neuen Haswell-Dual-Core-Prozessoren
Modell SIPP vPro TXT VT-d VT-x AES-NI
U-Modelle
Core i7-4650U 2013
Core i7-4550U - - -
Core i7-4500U - - - -
Core i5-4350U 2013
Core i5-4250U - - -
Core i5-4200U - - - -
Core i3-4100U - - -
Core i3-4010U - - -
Y-Modelle
Core i5-4200Y - - - -
Core i3-4010U - - - -

Abschließend noch einmal die Empfehlung auf die bereits erschienenen Artikel, die alle Aspekte der neuen Generation näher beleuchten:

Update 12:17 Uhr (Forum-Beitrag)

Mittlerweile hat Intel auf der eigenen Homepage Informationen zu den 28-Watt-Modellen der U-Serie mit Iris Graphics 5100 bekannt gegeben. Die obige Tabelle wurde um Informationen zu diesen Prozessoren ergänzt.

Mehr zum Thema
Anzeige