Verfügbarkeit zunächst schleppend

Nvidia GeForce GTX 760: Überblick der Partnerkarten (Update)

Pünktlich zum offiziellen Startschuss für die GeForce GTX 760 von Nvidia präsentieren die Board-Partner ihre ersten Modelle der neuen Grafikkarte. „Takt ist Trumpf“ lautet anscheinend das Motto, denn ein Großteil der vorgestellten GTX 760 übertrifft die Referenzvorgaben deutlich.

Nvidia sieht für die auf 1.152 Shader-Einheiten abgespeckte GK104-GPU der GeForce GTX 760 eigentlich einen Takt von 980 MHz (Basis) respektive 1.033 MHz (Boost) vor. Gleich 13 der 21 bisher vorgestellten Modelle übertreffen diese Vorgabe, die (auf dem Papier) schnellste Karte ist die Zotac GeForce GTX 760 AMP!, die mit 1.111 MHz (Boost: 1.176 MHz) arbeitet, was einer Chip-Übertaktung von über 130 MHz entspricht. Dennoch erwiesen sich in unserem Test die stark übertakteten Pendants von Gigabyte und Inno3D trotz des geringeren Taktes etwas schneller als die Zotac-Karte. Am Referenz-Speichertakt von 3.004 MHz legen nur wenige Hersteller Hand an: Gainward, Inno3D, Palit und Zotac spendieren ihren Spitzenmodellen eine leichte Erhöhung auf 3.104 MHz.

Bei den verbauten Kühllösungen ist Nvidias Referenzdesign eindeutig in der Unterzahl: Statt des Standardkühlers mit Radial-Lüfter dominieren eigene Designs mit zwei oder drei Axial-Lüftern. Vier der unten aufgeführten Modelle mit Übertaktung und eigenem Kühler konnten wir in unserem Test zur GeForce GTX 760 bereits unter die Lupe nehmen.

Im Preisvergleich werden aktuell lediglich sechs Modelle als lieferbar gelistet. Die Preise beginnen bei 239 Euro. In den kommenden Tagen dürfte sich das Angebot noch erweitern und die Preise könnten sich bei breiter Verfügbarkeit nach unten bewegen.

Modell GPU/Boost-Takt Speichertakt Kühler Preis-
vergleich
Asus GeForce GTX 760
DirectCU Mini
1.006/1.072 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(1 Axial-Lüfter, 2 Slots, 17 cm kurz)
Link
Asus GeForce GTX 760
DirectCU II
980/1.033 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 3 Slots)
Link
Asus GeForce GTX 760
DirectCU II OC
1.006/1.072 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 3 Slots)
Link
EVGA GeForce GTX 760 980/1.033 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
EVGA GeForce GTX 760 ACX 980/1.033 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 2 Slots)
Link
EVGA GeForce GTX 760 SC 1.072/1.137 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
EVGA GeForce GTX 760 SC ACX 1.072/1.137 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Gainward GeForce GTX 760 980/1.033 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Gainward GeForce GTX 760 Phantom 1.072/1.137 MHz 3.104 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 3 Slots)
Link
Gigabyte GeForce GTX 760
OC WindForce 3X
1.085/1.150 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(3 Axial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Inno3D GeForce GTX 760 980/1.033 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Inno3D GeForce GTX 760
Herculez 2000S
1.006/1.059 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Inno3D GeForce GTX 760
Herculez 2000 (4 GB)
1.006/1.059 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Inno3D GeForce GTX 760 iChill
Herculez 3000
1.059/1.124 MHz 3.104 MHz Eigendesign
(3 Axial-Lüfter, 3 Slots)
Link
KFA² GeForce GTX 760 EX 980/1.033 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
MSI GeForce GTX 760 Gaming OC
TwinFrozr
1085/1.150 MHz 3.004 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 3 Slots)
Link
Palit GeForce GTX 760 980/1.033 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Palit GeForce GTX 760 JetStream 1.072/1.137 MHz 3.104 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 3 Slots)
Link
PNY GeForce GTX 760 980/1.033 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Zotac GeForce GTX 760 993/1.059 MHz 3.004 MHz Nvidia-Referenz
(1 Radial-Lüfter, 2 Slots)
Link
Zotac GeForce GTX 760 AMP! 1.111/1.176 MHz 3.104 MHz Eigendesign
(2 Axial-Lüfter, 2 Slots)
Link

Update 26.06.2013 08:55 Uhr (Forum-Beitrag)

Nach erneuter Rücksprache mit Nvidia hat sich unsere Aussage, die GeForce GTX 760 würde im Referenzdesign nicht auf den Markt kommen, als Missverständnis herausgestellt. „Die meisten Board-Partner werden zwar eigene Designs einsetzen“, so Nvidia, „es werde aber auch das Referenzdesign im Handel geben“. Aufgrund unserer Erfahrungen im Test der GeForce GTX 760 können wir vom Kauf solcher Karten allerdings nur abraten.

Anzeige