AMD FX-9590 Prozessor im Test

Bis zu 5,0 GHz – teuer erkauft
Autor:

Einleitung

Als „erster kommerziell verfügbarer 5-GHz-Prozessor“ hat AMDs Anfang Juni 2013 vorgestellter Prozessor FX-9590 ein Ziel: (mediale) Aufmerksamkeit.

Dabei gibt es in Bezug auf die CPU einige Einschränkungen zu berücksichtigen, die auch in diesem Test zur Sprache kommen werden: Offiziell gibt es die CPU nur in Komplettsystemen, die Thermal Design Power (TDP) musste für den Takt von vormals 125 Watt auf 220 Watt angehoben werden und genau genommen liegen die 5,0 GHz nur im Turbo-Modus bei Belastung eines Modules an. Wer genau nachschlägt, der wird darüber hinaus feststellen, dass IBM mit dem z196 bereits seit dem Jahr 2010 einen Mikroprozessor anbietet, der mit 5,2 GHz taktet. Wo genau hier die Grenze gezogen wurde, um die eigene Aussage trennscharf dennoch treffen zu können, wissen wir nicht.

Von AMD gedacht war die Vorstellung, die auch bei uns für überdurchschnittlich hohe Ansichten auf den entsprechenden Meldungen gesorgt hat, als Störfeuer zum „Haswell“-Start von Intel. Erst jetzt, über einen Monat später, kommen erste Komplett-PCs mit dem neuen AMD FX-9590 in den Handel. Ein eben solches System haben wir durch unseren Testparcours gejagt.

AMD FX-9590
AMD FX-9590

Das System wurde uns vom Händler CSL-Computer-Shop in Zusammenarbeit mit Asus leihweise zur Verfügung gestellt. Getestet haben wir die CPU allerdings in unserem bekannten Prozessortestsystem (Anhang).

Anzeige