Vertrieb über Großhändler wie Ingram Micro

Microsoft will Unternehmen für Surface gewinnen

Microsoft eröffnet der hauseigenen Tablet-PC-Serie Surface neue Absatzmärkte und nimmt ab sofort gezielt Unternehmen als Kunden ins Visier. Im Rahmen des neuen „Microsoft Devices Program“ werden die Geräte zu diesem Zweck in Zukunft auch über Großhändler mit Business-2-Business-Ausrichtung vertrieben.

Um Unternehmen die Nutzung der Endgeräte schmackhaft zu machen, stellt Microsoft im Rahmen des „AppsForSurface“-Programms darüber hinaus Geräte und finanzielle Mittel zur Entwicklung unternehmensspezifischer Anwendungen zur Verfügung.

Vorerst auf die USA beschränkt ist ein weiteres Angebot, das dem neuen Absatzkanal Starthilfe geben soll: Wie der Konzern bekanntgibt, wird es das Surface RT auch für US-Bildungseinrichtungen, die über das neue Netzwerk kaufen, auf begrenzte Dauer zum Preis von 199 US-Dollar geben. In der vergangenen Woche hatte das Unternehmen diesen Preis für Bildungseinrichtungen in 26 Ländern angekündigt, sofern diese direkt bei Microsoft Geräte beziehen.

Mehr zum Thema
Themenseiten: