Details zur Markenwelt bleiben unbekannt

o2 und E-Plus wollen Markenvielfalt beibehalten

Eine Woche nach Bekanntgabe der geplanten Übernahme von E-Plus durch die Telefónica Deutschland (o2) hat sich der Käufer zur zukünftigen Ausgestaltung der dann gemeinsam verwalteten Marken geäußert. „Wir setzen weiter auf eine Mehrmarkenstrategie“, so Roland Kuntze, Leiter Kommunikation Telefónica Deutschland.

Beide haben Marken mit unterschiedlichen Stärken, die wir für unsere Kunden optimal nutzen werden.“ E-Plus vertreibt Mobilfunktarife aktuell auch über die Marken BASE, simyo und blau.de, o2 bietet Discount-Tarife über FONIC an.

Dass all diese Marken auch nach der Fusion, die im Jahr 2014 abgeschlossen sein soll, erhalten bleiben, darf allerdings bezweifelt werden. „Die neue Markenwelt wird auf der Basis dieser Stärken entstehen“, so Kuntze wenig spezifisch. Details darüber, welche Marken ab dem kommenden Jahr noch existieren werden, halten die beteiligten Unternehmen weiterhin unter Verschluss.

Für Kunden der beiden Mobilfunkanbieter ändert sich „mindestens bis zum Ende der Laufzeit der aktuellen Verträge nichts“.