Viele Titel massiv im Preis gesenkt

Schnäppchenjagd bei Steam startet holprig

Die Spatzen pfiffen bereits vom Dach, dass es heute losgehen würde: Auch in diesem Sommer lädt Valve die Nutzer der Steam-Plattform ein, im Rahmen eines „Summer Sales“ die digitalen Geldbeutel zu zücken. Den Anfang unter den Top-Titeln macht in diesem Rahmen „BioShock: Infinite“.

50 Prozent Rabatt gewährt Valve auf das Spiel. Als Grundlage wird dabei allerdings die UVP von knapp 50 Euro genommen – klar, dass sich in den weiten des Web vergleichbare Angebote finden.

Trotzdem dürfte die noch bis zum 22. Juli laufende Aktion auch dieses Jahr wieder für viele Spieler interessante Preisnachlässe bereithalten. Neben tageweise reduzierten Angeboten gibt es auch immer wieder sogenannte Blitzangebote, die dazu anregen sollen, regelmäßig die Steam-Webseite aufzusuchen. Aktuell steht beispielsweise die „Legendary Edition“ von „The Elder Scrolls V: Skyrim“ zum Preis von 23,99 Euro als Blitzangebot zur Verfügung.

Und auch Freunde von Indie-Entwicklungen kommen derzeit auf ihre Kosten: „Don't Starve“ gibt es für 8,39 Euro, „Hotline Miami“ für läppische 2,12 Euro.

Aktuell sollte man aber Geduld mitbringen, denn der Ansturm ist größer als es die Shop-Betreiber vermutet hatten. Die Server gehen bei vielen Anfragen in die Knie und der geneigte Käufer bekommt folgenden Bildschirm zu Gesicht:

Der Steam-Shop ist derzeit hoffnungslos überlastet
Der Steam-Shop ist derzeit hoffnungslos überlastet
Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige