Auf 100 Millionen Android-Geräten installiert

Skype für Android erfährt Generalüberholung

Mit Skype 4.0 für Android erfährt die Kommunikations-Applikation eine Generalüberholung, die für eine deutlich höhere Geschwindigkeit und Stabilität sorgen und die Kernfunktion, die Kommunikation, weiter in den Vordergrund rücken soll. Das gaben die Entwickler über das Unternehmensblog bekannt.

Mit der Version 4.0 der App sieht das Entwicklungsstudio, das seit dem Jahr 2011 zu Microsoft gehört, einen ersten Schritt in die in der letzten Woche umrissene mobile Zukunft von Skype getätigt. Skype 4.0 sei dabei kein optischer Aufguss „sondern im wahrsten Sinne des Wortes eine komplett neue Anwendung“. Und das sei „erst der Anfang“. Das Update auf die Version 4.0 soll ab sofort über Google Play zur Verfügung stehen; wie so oft lässt die Freigabe im Marktplatz allerdings zur Stunde noch auf sich warten.

Skype 4.0 für Android (und Windows Phone 8)
Skype 4.0 für Android (und Windows Phone 8)

Microsoft hatte Skype im Jahr 2011 für 8,5 Milliarden US-Dollar übernommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die Software mit der eigenen Windows-Plattform zu verschmelzen, wird Windows 8.1 einen bedeutenden Meilenstein in der Verschmelzung beider Angebote darstellen. So wurde im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build bekannt, dass Skype mit Windows 8.1 zum Standardkommunikationsprogramm aufsteigen wird.

Anzeige