Vorstellung soll am 10.9. stattfinden

„iPhone 5S“ für Anfang September erwartet

Nach unzähligen Gerüchten zu den technischen Eckdaten der Neuauflage des Apple iPhone hat die US-amerikanische Seite AllThingsD.com erstmals einen konkreten Termin für die Vorstellung der nächsten Generation genannt: Den 10. September 2013.

Dieses Datum hätten „mit dem Termin vertraute Quellen verlauten lassen“, so AllThingsD. Das – aufgrund der jüngsten Historie – in der Gerüchteküche als „iPhone 5S“ gehandelte Smartphone würde damit ziemlich genau ein Jahr nach dem iPhone 5 erscheinen, das am 12. September 2012 von Apple präsentiert worden war.

Aktuell ist davon auszugehen, dass das iPhone 5S – wie zuvor das iPhone 4S – das Design des iPhone 5 übernehmen wird. Die Veränderungen gegenüber dem Vorgänger werden sich im Wesentlichen auf einen leistungsfähigeren SoC (Apple A7), mehr Speicher, eine überarbeitete Kamera sowie vermutlich einen in den Homebutton integrierten Fingerabdruckscanner belaufen. Darüber hinaus wird mit dem iPhone 5S das Betriebssystem iOS 7 veröffentlicht werden. Die Software wird zwar auch älteren Geräten bis zum iPhone 4 beziehungsweise iPad 2 zur Verfügung stehen – allerdings mit teilweise abgespecktem Funktionsumfang.

Ob am 10. September auch eine günstigere Variante des iPhones vorgestellt werden wird, bleibt weiterhin ebenso ungewiss wie die Antwort auf die Frage, welche Strategie Apple mit der neuen Serie des Smartphones verfolgen wird. Bisher hatte Apple die beiden Vorgänger der jeweils aktuellen Generation als günstigere Geräte auf den Markt geworfen. Ob das neue iPhone mit Kunststoff-Ummantelung diese Aufgabe komplett und weltweit übernehmen wird, ist bisher nicht bekannt. Und auch die Bezeichnung, die zuletzt aufgrund vermeintlicher Fotos von Verpackungsteilen mit „iPhone 5C“ gehandelt wurde, wirft vorerst weiterhin Fragen auf.

Mehr zum Thema