1.920 × 1.080 Pixel auf 8,3 Zoll

So sieht das LG G Pad 8.3 aus

Anno 2011 betrat LG den Tablet-Markt mit dem 8,9 Zoll großen Optimus Pad auf Basis von Nvidias Tegra 2. Zwei Jahre später wagt LG nun mit dem G Pad 8.3 einen weiteren Versuch, der sich vom Design her am Flaggschiff-Smartphone G2 anlehnt.

Doch auch abseits des Designs können Parallelen zum LG G2 gezogen werden. So soll das Tablet mit einem hochauflösenden Full-HD-Display auf den Markt kommen, das bei spekulierten 1.920 × 1.080 Bildpunkten auf 265 Pixel pro Zoll kommen würde. Dies scheint sich auch durch einen gestern von LG veröffentlichten Teaser zu bestätigen, der zwar keine technischen Daten nennt, aber zumindest das Wort „Full HD“ fallen lässt. Bisher sind kaum weitere Informationen zum LG G Pad 8.3 durchgesickert. Das Tablet wird mit einem von Qualcomm gefertigten SoC erwartet und soll zwei Gigabyte Arbeitsspeicher bieten.

LG G2 / G Pad 8.3
LG G2 / G Pad 8.3 (Bild: Moveplayer)

Im Teaser selbst ist die Rede von einem schnellen, leichten, nicht zu großen, aber gleichzeitig nicht zu kleinen Tablet im Taschenformat. Es wird außerdem suggeriert, dass das Tablet überall einsatzfähig ist, was neben der WLAN-Anbindung auch 3G oder sogar LTE vermuten lässt. Unklar ist, ob LG das G Pad 8.3 auf der IFA 2013 vorstellen wird, die nächste Woche ihre Pforten öffnet.

Video „LG G Pad 8.3 Teaser